In der Presseschau stellen wir wöchentlich aktuelle Artikel deutschsprachiger Zeitungen zu Themen der Architektur und Stadtplanung zusammen.

Ein gefördertes Leitprojekt der Initiative StadtBauKultur
des Landes NRW und der Stadt Köln.

ksta, 02.02.2019

Flächenmangel in Köln - Wohnen über Supermärkten und Stadion-Parkplätzen

Mehrfachverwertung ist in Zeiten der Ressourcenknappheit das Zauberwort. Das gilt auch für die Wohnungsnot und den Mangel an Grund und Boden in der Stadt. Flächen, die ebenerdig bereits genutzt werden, sind hier nun auch noch zusätzlich als Bauland attraktiv. Denn über Supermarktdächern und Parkplätzen können noch Menschen wohnen.
derStandard, 02.02.2019

Frauen im Bauen: Wer hat Angst vor Frau Architekt?

Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Österreich Architektur studieren. Ein Anlass, über Frauen im Bauen nachzudenken. Ein Gespräch mit Architekturforscherin Sabina Riss.
Frankfurter Rundschau, 01.02.2019

Frankfurt: Museum für Architektur wird saniert

Die Sanierungsarbeiten am Deutschen Museum für Architektur könnten eineinhalb bis zwei Jahre dauern. Noch ist unklar, wo ein Ausweichstandort sein könnte.
FreiePresse, 01.02.2019

Vom Umgang mit Modellmaßen

Foyertreppe, Bushaltestelle und Eingangstafel - in drei Gruppen motzen Schüler des Flöhaer Pufendorfgymnasiums ihre "Penne" auf. Sie beteiligen sich am Projekt "Architektur macht Schule".

Stadt Köln, 31.01.2019

Starke Veedel – Starkes Köln: Haus-, Hof- und Fassadenprogramm

Die Stadt Köln fördert mit dem "Haus-, Hof- und Fassadenprogramm" die Gestaltung und Herrichtung privater Fassaden sowie Innenhof- und Gartenflächen in den Sozialräumen „Blumenberg, Chorweiler und Seeberg-Nord“ sowie "Buchheim, Buchforst und Mülheim-Nord, Keupstraße".
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2019

Soll die Stadt noch Wohneigentum fördern?

Mit dem "München-Modell" fördert die Stadt Eigentumswohnungen. Ist dieses Modell eine angemessene Förderung der Münchner Mittelschicht? Muss man es vielleicht reformieren? Über diese Fragen entbrennt eine politische Debatte. Die SPD würde lieber noch stärker den Mietwohnungsbau stützen. Die CSU hingegen hält an der Idee fest.
Börsenblatt, 29.01.2019

De Gruyter kauft Jovis Verlag

De Gruyter übernimmt den Berliner Jovis Verlag. Künftig sollen die beiden Architekturverlage Birkhäuser, eine De Gruyter-Tochter, und Jovis eng zusammenarbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2019

Eine vernünftige Grundsteuer

Die Abgabe sollte sich in Zukunft am Wert des Bodens orientieren. Das ist sozial gerecht und fördert den Wohnungsbau.
Kölnische Rundschau, 28.01.2019

„Viele Neubauten sind austauschbar“ - Kölns Stadtkonservator Thomas Werner im Interview

9500 eingetragene Denkmäler gibt es in Köln. Sie stammen aus der Zeit der Römer bis in die 1970er-Jahre. Matthias Hendorf sprach mit Stadtkonservator Thomas Werner über ihre Bedeutung für die Stadtentwicklung.
ksta, 27.01.2019

Venloer Straße in Köln - Wie der Rochusplatz zum Dorfmittelpunkt werden soll

Der kommende Montag wird für Bickendorf ein Tag von entscheidender Bedeutung sein. In der Bezirksvertretung Ehrenfeld steht ein Beschluss zur Planung und Umsetzung des neuen Rochusplatzes auf der Tagesordnung. In der gleichen Sitzung wird auch darüber beraten, wann der Wunsch der Bürger, den Verlauf der Venloer Straße im Bereich des Platzes zu ändern, umgesetzt wird.
ksta, 27.01.2019

Kölner Westen Investor will 500 Wohneinheiten im Schutzgebiet bauen

Es sind große Pläne. Ein Investor möchte im Kölner Westen 500 Wohneinheiten errichten – auf dem 37.000 Quadratmeter großen Gebiet an der Ignystraße, auf dem sich der Gartenbaubetrieb Müller befindet. Der Stadtentwicklungsausschuss hat 2018 beschlossen, ein Bebauungsplanverfahren einzuleiten.
ksta, 27.01.2019

Umbau Umbau des Ebertplatzes - Parkplätze in der Clever Straße sollen verschwinden

Der Umbau des Ebertplatzes wird konkreter. Die Stadtverwaltung hat intern eine ganze Reihe von „Parametern“ aufgelistet, die der neu gestaltete Platz erfüllen soll. Diese Ziele müssten sechs noch auszuwählende Planungsbüros bei ihren Entwürfen „als klare Arbeitsaufträge“ berücksichtigen, verlangt die Stadt. Ein entsprechendes europaweites Vergabeverfahren wird derzeit vorbereitet.
Stadt Köln, 25.01.2019

Neue Wohnbaufläche in Köln-Weidenpesch

Planungskonzept wird am 5. Februar 2019 öffentlich vorgestellt - In Köln-Weidenpesch soll am nördlichen Ende des Stadtteils auf einer Fläche zwischen Simonskaul und Neusser Straße Wohnungsneubau realisiert werden. In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt wurde für das rund 3,5 Hektar große Gebiet ein zweistufiger Wettbewerb zur Aufstellung eines Bebauungskonzeptes ausgelobt.
Stadt Köln, 25.01.2019

"Kölner Perspektiven zu Arbeit und Stadt"

Gastredner stellt innovative Projekte aus der britischen Metropole London vor - Der Frage, wie arbeiten wir heute und morgen in unseren Städten, widmet sich die Veranstaltungsreihe "Kölner Perspektiven zu Arbeit und Stadt". Im Mittelpunkt des Interesses steht, wie sich die vielfältigen Ansprüche an die Arbeitswelt mit einer wachsenden Stadt in Einklang bringen lassen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich dafür bieten.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2019

Ästhetik für den Alltag

An der Coburger Hochschule für angewandte Wissenschaften lernen Studenten auch Produktdesign und Architektur - Das Leiden an der Hässlichkeit der Welt belächeln Spötter gern bei Künstlern. Aber es gibt Menschen, in denen der Anblick von plumpen Alltagsgegenständen oder Gebäuden Unwohlsein auslöst. Im Brauhaus in Coburg dürfte mancher dieses Gefühl kennen.