24 Stunden Kolumba Tag-Nacht-Tag

Die Kulturoffensive als Finale und Intermezzo am Samstag, 28. August, 09.48 Uhr bis Sonntag, 29. August, 10.31 Uhr

Zwischen den Jahresausstellungen: in Kooperation von Kolumba und Tanz Köln zeigt das Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln sein Erfolgsstück New Ocean Sea Cycle erstmals als 24stündige Dauer-Performance in Kolumba. Anfangs- und Endzeit werden definiert durch die 23 Stunden und 56 Minuten, die Kolumba braucht, um sich einmal um die Erdachse zu drehen (ein Sterntag) und die 24 Stunden und 48 Minuten, die der Mond braucht, um einmal die Erde zu umkreisen (ein Mondtag). Die Veranstaltung ist nicht nur die Eröffnung der 3. Spielzeit der Kölner Kompanie, sondern auch die Finissage der Ausstellung Das kleine Spiel zwischen dem Ich und dem Mir, die so endet, wie sie begonnen hat: Im fast leeren Haus. In der visionären Architektur von Peter Zumthor entsteht ein Austausch zwischen Bewegung, Klang und Licht. Tages- und Nachtsituation, Licht, Schatten, Dämmerung und Dunkelheit korrespondieren mit den Teilen der Aufführung. 

New Ocean Sea Cycle von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln Choreografie: Richard Siegal Choreografie & Bühne: Richard Siegal Kostüm: Flora Miranda Licht & Video: Matthias Singer Musik: Alva Noto & Ryuichi Sakamoto Dramaturgie: Tobias Staab Probenleitung: Zuzana Zahradníkova Bühnenbildassistenz: Anna Lachnit Kostümassistenz: Teresa Schimmels Inspizienz: Andreas Friedemann Foto: Thomas Schermer

Begleitend zum Tanz zeigt Kolumba ausgewählte Werke der eigenen Sammlung, die die Choreographie auf einer zusätzlichen Ebene erlebbar machen und inhaltlich ergänzen: Darunter befinden sich mittelalterliche Stundenbücher sowie ein einzigartiger Radierungs-Zyklus des Komponisten John Cage. Der Komponist und Pianist Thomas Huber nimmt diese Arbeit zum Ausgangspunkt für die Kolumba-Edition von New Ocean Sea Cycle, indem er es als grafische Partitur interpretiert und auf dem Flügel musikalisch umsetzt.

Kultur lebt vom Publikum!

Es gilt der reguläre Eintritt (€ 8,- erm. € 5,-). Die Karte bleibt nach Verlassen des Museums im ganzen Zeitraum gültig. Voraussetzung zum Besuch ist die 3G-Regelung: Der Nachweis über eine ab­ge­schlos­­­sene Covid19-Impfung oder Genesung, bzw. eine Testbescheinigung (nicht älter als 48 Std.).

red | uw

KOLUMBA
Kunstmuseum des Erzbistums Köln
Kolumbastraße 4
50667 Köln

Schreibe einen Kommentar