In der Presseschau stellen wir wöchentlich aktuelle Artikel deutschsprachiger Zeitungen zu Themen der Architektur und Stadtplanung zusammen.

Ein gefördertes Leitprojekt der Initiative StadtBauKultur
des Landes NRW und der Stadt Köln.

Kölner Stadt-Anzeiger, 19.07.2003

Der Stadt droht Gedächtnisverlust

Die Abteilung „Nachlässe und Sammlungen“ soll gestrichen werden.
Kölner Stadt-Anzeiger, 19.07.2003

Schätze in Diplomatenkoffern

Die ehemaligen Kölner Galeristen Bar-Gera richten in Aschdod bei Tel Aviv das erste Museum für "Verfolgte Kunst".
Kölner Stadt-Anzeiger, 18.07.2003

„Plätzchen“ zum Denken und Schönfinden

Das Bonner Kunstmuseum richtet die erste umfassende Werkschau des Schweizer Künstlers Beat Zoderer in Deutschland aus.
Kölner Stadt-Anzeiger, 18.07.2003

Mehr als eine Verbindung von zwei Ufern

Autofahrer beachten sie entweder kaum, oder nehmen sie gar als naturgegebene Erscheinung hin - dabei sind Straßenbrücken ein elementarer Bestandteil unserer Gesellschaft.
Kölner Stadt-Anzeiger, 18.07.2003

Union-Säle versinken im Staub

Die Union-Säle am Bonner Konrad-Adenauer-Haus waren fast 30 Jahre lang Schauplatz ganz unterschiedlicher Veranstaltungen.
Manager-Magazin, 17.07.2003

Akademiker in Nöten - Plan 17 gegen Arbeitslosigkeit

Selbst bestens Qualifizierte stehen heute oft mit 30 am Ende ihrer Zukunft, wenn sie nicht gerade Ingenieure sind.
Kölner Stadt-Anzeiger, 17.07.2003

Geburtstagsfeier im Slumviertel von Lima

Der Kölner Architekt Peter Busmann feierte seinen 70.
die Zeit, 17.07.2003

Des Loches Finsternis

Kölner Kulturpolitik: Ist der Ruf erst ruiniert....
Kölner Stadt Anzeiger, 16.07.2003

Nun doch ein Museum für das Kölner Loch

Die Stadt Köln und das Land NRW sind entschlossen, am Josef-Haubrich-Hof im Kölner Zentrum den Neubau des Rautenstrauch-Joest-Museums für Völkerkunde zu errichten.
Kölner Stadt-Anzeiger, 16.07.2003

Nicht nur der Lack ist längst ab

Eine umfangreiche Sanierung des historischen
Alten Rathauses am Bonner Markt kostet Millionen.
, 10.12.2018

Auf gute Nachbarschaft: Neue Stadtquartiere für neues Zusammenleben

An Platz mangelt es in vielen Städten Deutschlands und weltweit. Die Aufgabe von Stadt- planung und Architektur ist es dabei nicht nur, dem Raumnotstand entgegenzuwirken, sondern auch die sich wandelnden Lebensentwürfe der Menschen im Blick zu behalten. Wie wollen wir morgen leben? Und wie können neue Stadtquartiere ihre zukünftige Bewohnerschaft in den Planungsprozess mit einbeziehen? Am 20. November wollen wir anhand dreier Großprojekte in Shanghai, Berlin und Köln über zukunftsweisende Stadtquartiere und neue Formen des Zusammenlebens sprechen. Wir laden Sie herzlich zu drei Kurzvorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion ein. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Caroline Nagel Architektin, COBE Benjamin Scheerbarth Projektmanager (ehem.), Eckwerk / Holzmarkt Oke Hauser Creative Lead, MINI LIVING Moderation: Miriam Pflüger