Positionen zum Klimawandel

Der BDA Köln stellt Standpunkte zur „Neuerfindung der Moderne“ vor

Der BDA Köln bietet in diesem BDA Montagsgespräch ausgewählten Kandidat*innen eine Plattform ihre „Positionen zum Klimawandel“ vortragen zu können.

Vorstellen werden sich die Cityförster aus Hannover, ein Verbund von Architekt*innen, die sich selber wie folgt beschreiben: „Der Cityförster schaut, was gefördert werden muss, damit das System seine eigenen Kräfte entwickeln kann und in sich stabil und lebendig bleibt. Stadt sehen wir als Lebensraum, der sich ständig erneuern muss, um bestehen zu können.“

In Basel hat sich eine Gruppe von Architekt*innen explizit zum Thema Klimawandel zusammengefunden, die sich Countdown 2030 nennt: „Die entscheidende Dekade ist 2020-2030: Dort muss der weltweite Ausstieg aus der Kohleverstromung passieren, dort muss der Verbrennungsmotor verschwinden, dort muss Zement als Baumaterial ersetzt werden, z.B. durch Holz und andere Baustoffe. Das ist die komplette Neuerfindung der Moderne.“

Wie in anderen Städten formiert sich auch in Köln seit kurzer Zeit eine Ortsgruppe architects4future, die solidarisch zur Fridays for Future Bewegung stehenund sich für einen nachhaltigen und klimagerechten Wandel in der Baubranche einsetzen.

Ananda Ehret stellt ihre Diplomarbeit „30+Berlin“ zum Thema Hitze im städtischen Raum vor, die sie im Sommer 2019 an der Royal Danish Academy of Fine Arts erarbeitete, in der sie alternative Ansätze für den Umgang mit extremer Hitze im urbanen Kontext untersucht. 

Im Anschluss an die Vorträge hat das Publikum Gelegenheit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.


Einführung und Moderation:

  • Reinhard Angelis,Vorsitzender BDA Köln


Referenten

  • Cityförster, Verena Brehm, Hannover
  • Countdown 2030, Leon Faust, Mitbegründer der Gruppe Countdown 2030, Basel
  • Ananda Ehret, Kopenhagen 
  • architects4future, Stefanie Blank, Köln


Das BDA Montagsgespräch findet aufgrund der Sanierung des domforums bis zum September 2020 in der Karl-Rahner-Akademie, Jabachstr. 8 / Nähe Neumarkt statt

 

20. Januar 2019 | 19:30 bis 21:30 Uhr
Karl Rahner Akademie
Jabachstr. 8
50676 Köln

red/bs

Schreibe einen Kommentar