Aktuelle Themen aus der Presse über Architektur und Stadtplanung

Auch in diesem Jahr wird die koelnarchitektur-Redaktion eine umfangreiche Presseschau für Sie bereitstellen, die aktuelle Debatten, Themen der Baukultur und Regionales in Köln und Umgebung aufgreift.

 

Köln & Umgebung

Stadt Köln, 25.01.2019

Neue Wohnbaufläche in Köln-Weidenpesch

“Planungskonzept wird am 5. Februar 2019 öffentlich vorgestellt – In Köln-Weidenpesch soll am nördlichen Ende des Stadtteils auf einer Fläche zwischen Simonskaul und Neusser Straße Wohnungsneubau realisiert werden. In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt wurde für das rund 3,5 Hektar große Gebiet ein zweistufiger Wettbewerb zur Aufstellung eines Bebauungskonzeptes ausgelobt.” weiterlesen

Stadt Köln, 25.01.2019

“Kölner Perspektiven zu Arbeit und Stadt”

“Gastredner stellt innovative Projekte aus der britischen Metropole London vor – Der Frage, wie arbeiten wir heute und morgen in unseren Städten, widmet sich die Veranstaltungsreihe “Kölner Perspektiven zu Arbeit und Stadt”. Im Mittelpunkt des Interesses steht, wie sich die vielfältigen Ansprüche an die Arbeitswelt mit einer wachsenden Stadt in Einklang bringen lassen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich dafür bieten.” weiterlesen

ksta, 27.01.2019

Venloer Straße in Köln – Wie der Rochusplatz zum Dorfmittelpunkt werden soll

“Der kommende Montag wird für Bickendorf ein Tag von entscheidender Bedeutung sein. In der Bezirksvertretung Ehrenfeld steht ein Beschluss zur Planung und Umsetzung des neuen Rochusplatzes auf der Tagesordnung. In der gleichen Sitzung wird auch darüber beraten, wann der Wunsch der Bürger, den Verlauf der Venloer Straße im Bereich des Platzes zu ändern, umgesetzt wird.” weiterlesen

ksta, 27.01.2019

Kölner Westen: Investor will 500 Wohneinheiten im Schutzgebiet bauen

“Es sind große Pläne. Ein Investor möchte im Kölner Westen 500 Wohneinheiten errichten – auf dem 37.000 Quadratmeter großen Gebiet an der Ignystraße, auf dem sich der Gartenbaubetrieb Müller befindet. Der Stadtentwicklungsausschuss hat 2018 beschlossen, ein Bebauungsplanverfahren einzuleiten.” weiterlesen

ksta, 27.01.2019

Umbau Umbau des Ebertplatzes – Parkplätze in der Clever Straße sollen verschwinden

“Der Umbau des Ebertplatzes wird konkreter. Die Stadtverwaltung hat intern eine ganze Reihe von „Parametern“ aufgelistet, die der neu gestaltete Platz erfüllen soll. Diese Ziele müssten sechs noch auszuwählende Planungsbüros bei ihren Entwürfen „als klare Arbeitsaufträge“ berücksichtigen, verlangt die Stadt. Ein entsprechendes europaweites Vergabeverfahren wird derzeit vorbereitet.” weiterlesen

ksta, 23.01.2019

Neuer Kölner Stadtteil „Kreuzfeld“ – Bürger wollen ihr Wäldchen bewahren

“Für Außenstehende wirkt Blumenberg wie ein gelungenes Beispiel städtebaulicher Planung: Die Wohnblocks nicht höher als vier Etagen, die Fassaden anheimelnd in Klinker-Rot, kreisförmiges Wegenetz, die S-Bahn-Station vor der Tür.” weiterlesen

Neues aus der Bauwelt

Süddeutsche Zeitung, 23.01.2019

Dieses Bürogebäude wird Münchens Westen prägen

“Bis zu acht Geschosse hoch, 200 Meter breit, mit Platz für 2000 Menschen: In Laim entsteht ein neues Bürogebäude von enormen Ausmaßen, das wegen seiner prominenten Lage zwischen Landsberger Straße und Bahngleisen auch das Gesicht der Stadt im Westen prägen wird. Am Dienstagabend stellten die Architekten vom Büro KSP Jürgen Engel das Projekt deshalb in der Stadtgestaltungskommission vor.” weiterlesen

Süddeutsche Zeitung, 25.01.2019

Ästhetik für den Alltag

“An der Coburger Hochschule für angewandte Wissenschaften lernen Studenten auch Produktdesign und Architektur – Das Leiden an der Hässlichkeit der Welt belächeln Spötter gern bei Künstlern. Aber es gibt Menschen, in denen der Anblick von plumpen Alltagsgegenständen oder Gebäuden Unwohlsein auslöst. Im Brauhaus in Coburg dürfte mancher dieses Gefühl kennen.” weiterlesen

Handelsblatt, 24.01.2019

Die wichtigsten Akteure des Bauhauses

“Das Bauhaus hat als Kunstschule der Moderne Architektur, Kunst und Design beeinflusst. Zu seinen Lehrern zählten berühmte Köpfe. Eine Auswahl.” weiterlesen

Wohnungsbau

Handelsblatt, 24.01.2019

Städte- und Gemeindebund sieht keine Verbesserung durch Mietpreisbremse

“Die Mietpreisbremse kuriert nach Ansicht des Städte- und Gemeindebunds auch nach ihrer Reform nur die Symptome eines maroden Wohnungsmarkts. „Abschaffen wäre sicher nicht der falsche Schritt“, sagte der Städtebau-Experte des Verbands, Norbert Portz, der Deutschen Presse-Agentur. Er sehe keine quantifizierbare Verbesserung, zugleich werde das Verhältnis von Mietern und Vermietern belastet.” weiterlesen

Süddeutsche Zeitung, 22.01.2019

Lidl baut Wohnungen über dem Discounter

“Lidl steigt in den Münchner Wohnungsmarkt ein: Der weltweit größte Lebensmitteldiscounter plant, seine Filiale an der Tübinger Straße 9 abzureißen und ein neues Haus zu bauen – mit einem neuen Supermarkt und darüber 10 000 Quadratmeter Wohnraum.” weiterlesen

stern, 24.01.2019

Neubau-Mieten für viele Durchschnittsverdiener viel zu hoch

“Vermietete Neubauwohnungen sind nach einer Studie für viele Durchschnittsverdiener kaum noch zu bezahlen. Und die Mietpreisbremse kuriert nach Ansicht des Städte- und Gemeindebunds auch nach ihrer Reform nur die Symptome eines maroden Wohnungsmarkts.” weiterlesen

Architektur & Kunst

Spiegel Online, 25.01.2019

Alles nur Fassade

“In der Architektur anonymer Vorstadtsiedlungen erkennt Fotograf Gustav Willeit Schönheit. Damit aus der Betontristesse spannende Fotos werden, bedarf es aber des Menschen – und ein wenig technischer Nachhilfe.” weiterlesen

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.