Bilder einer Großstadt

Am 17. September versucht das BDA Montagsgespräch das Image von Köln zu ergründen.

Viele Großstädte wecken assoziative Bilder, aber wie bei kaum einer anderen Stadt ist Köln geprägt von zahlreichen und ganz unterschiedlichen „Images“. Köln ist gleichzeitig heilige Domstadt, große Rheinmetropole, ausgelassene Karnevalshochburg, traditionsreiche UniverCity, hässliche Wiederaufbaustadt, kulturelles Highlight und vieles mehr.

Diese vielfältigen Bilder von Köln sind teils über lange Zeiträume gewachsen, teils bewusst veranlasst, vielfach aber auch zufällig entstanden. In Summe ergeben sie das Image einer Stadt, das mehr und mehr an Bedeutung gewinnt im Konkurrenzkampf zu anderen Metropolen.

Wir möchten mit Persönlichkeiten ins Gespräch kommen, die direkt oder indirekt das Image von Köln mitprägen. Wir möchten ihre „Vision“ von Köln erfahren, über Möglichkeiten der Veränderung sprechen, Einblick in ihre Lieblingsorte bekommen, verstehen was sie kritisieren.

Impulsvortrag:

„Stadt als Marke?!“

Alexander Rauch, Strategy Director der Agentur Interbrand

Auf dem Podium diskutieren:

Merlin Bauer, Liebe Deine Stadt e.V.

Franz-Xaver Corneth, Häfen und Güterverkehr Köln Geschäftsführer der Rheinauhafen Verwaltungsgesellschaft

Prof. Dr. Gereon Fink, Prorektor der Universität zu Köln für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs

Franz Josef Khalifeh, Geschäftsführender Vorstand City Marketing Köln

Alexander Rauch, Strategy Director der Agentur Interbrand

Boris Sieverts, Büro für Städtereisen

Sabine Voggenreiter, plan project

Moderation:

Prof. Andreas Fritzen, Vorsitzender des BDA Köln und Reinhard Angelis, Vorstand BDA Köln

Montag, 17.09.2012

19:30 -21.30 Uhr

Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln

In der Reihe Stadtzugänge

Schreibe einen Kommentar