Flyer zur Auftaktveranstalltung: "Die Stadt von der anderen Seite sehen"

Auftakt des zweijährigen Politprojektes der Nationalen Stadtentwicklungspolitik "Die Stadt von der anderen Seite sehen".

Am Samstag, dem 5. März findet am Schauspiel Köln der große Auftakt des zweijährigen Politprojektes der Nationalen Stadtentwicklungspolitik „Die Stadt von der anderen Seite sehen“ statt. Zwei Jahre lang möchte das Schauspiel Köln in einem offenen Prozess von Mülheim aus auf die Stadt schauen. Zum öffentlichen Projektauftakt sind alle Interessierten eigeladen einen ersten Nachmittag lang gemeinsam mit den „Missionaren“ des Projektes: Planern, Künstlern und lokalen Experten mögliche Zukünfte in Mülheim selbst zu gestalten. Mit dabei sind unter anderem Labor Fou, subbotnik, Boris Sieverts, lunatiks Produktion und LEGOtopia.

Aufbruch in die Zukunft

Gemeinsam soll der Frage nachgegangen werden:
Wie machen wir Köln zu einer Colonia 3000, in der wir zukünftig leben wollen?

Denn Köln muss besser werden. Es braucht neue Ideen und eine Vorstellung davon, wie diese Stadt in Zukunft aussehen soll. Und es braucht eine Vision vom Zusammenleben der Menschen. Davon, wie unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen und wie und wo die Bewohner der Stadt sich begegnen. Damit das morgen möglich ist, braucht es heute Bewegung statt Stillstand, Mut statt Verzagtheit, Offenheit statt Klüngel und genaues Hinschauen statt selbstbesoffenem Lokalpatriotismus. Und ganz sicher braucht es einen neuen, einen frischen, einen anderen Blick auf diese Stadt: Zwei Jahre lang wird das Schauspiel Köln deshalb mit einem großen Projekt aus Workshops, Führungen, Inszenierungen und Interventionen auf die Stadt schauen. Von Mülheim aus, wo derzeit Wandel in Echtzeit passiert, und gemeinsam mit vielen Künstlern und Stadtentwicklern.

Aber auch mit den Bürgern. Denn die Stadt neu zu sehen, heißt auch, sie aus der Perspektive ihrer Bewohner zu betrachten und neu zu erfinden.

So machen Sie mit:
Mit dem Kauf einer Eintrittskarte sind Sie für den ganzen Tag angemeldet. Nach der Projektvorstellung um 14 Uhr im Depot 2 werden alle Konferenzteilnehmer in Arbeitsgruppen eingeteilt, mit denen Sie dann gemeinsam zu Ihrer Mission in den Stadtteil aufbrechen. Nach getaner Arbeit kehren die Expediteure gemeinsam ins Depot 2 zurück, wo aus allen Ergebnissen eine erste Vision von der neuen Stadt zusammengetragen wird.
Im Eintrittspreis ist eine Grundverpflegung für die Teilnehmer enthalten.

Die Stadt von der anderen Seite  ist ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes, gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, von der Kunststiftung NRW und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Beginn: 5.3. 2016 um 14 Uhr
Ort: Depot 2 des Schauspiel Köln und in ganz Mülheim
Adresse: Schauspiel Köln, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Weitere Informationen und Karten:
Eintritt: 10 Euro

 

red/bs

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.