Immer startbereit in Büro und Homeoffice

Mit den neuen JUNG SCHUKO® Steckdosen mit USB-Ladeeinheiten sind Akkus schnell aufgeladen © JUNG

Die letzten Monate waren Teilchenbeschleuniger für die Entwicklung von Office-Arbeitswelten. Die Bürolandschaft ist schon seit langem im Wandel. Dieser Prozess wurde nun im Schnelldurchlauf vorangetrieben und hat mit erstaunlicher Deutlichkeit Erkenntnisse produziert. Hybrides und mobiles Arbeiten – abwechselnd virtuell und physisch, im Homeoffice und Büro – sind das Credo der Stunde. Arbeitnehmer und Arbeitgeber wurden dafür sensibilisiert, was ein moderner Arbeitsplatz leisten muss. Die Bedeutung des realen Büros als Kommunikationsort und sozialer Treffpunkt wurde – für manch einen wider Erwarten – sogar gestärkt.

JUNG SCHUKO® Steckdose mit USB-Ladeeinheit sorgt in Graphitschwarz für ausdrucksvolle Inszenierungen © Fotografie: Constantin Meyer Köln

Auch Open-Space-Konzepte haben nicht ausgedient, aber sie müssen sich – bedingt durch die Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie – weiterentwickeln. Physische Distanz bleibt nach wie vor wichtig. Dafür sollte aber nicht langfristig ein Stuhl frustrierend zwischen den Teilnehmern eines Meetings frei bleiben, sondern beispielsweise die Möbel ausladender werden. Um bei kurzen Besprechungen die Dauer des Kontakts weiter zu reduzieren, können diese im Stehen stattfinden. Raum-in-Raum-Zonen und Arbeitsboxen sorgen weiterhin für Abstand. Jeder Mitarbeiter wird ausschließlich mit seinen eigenen Endgeräten arbeiten. Die Stromversorgung für diese mobilen Geräte sollte möglichst frei im Raum verteilt sein, um eine flexible Platzwahl der Personen zu ermöglichen. Eine sinnvolle Lösung kann dabei auch sein, die Steckdosen direkt in die Möbel zu integrieren. Gleiches gilt übrigens auch für das Homeoffice, das häufig in Ermangelung eines zusätzlichen freien Büroraums in der Wohnung eine Zone im Schlaf-, Gäste- oder Wohnzimmer ist. Auch hier kann etwas scheinbar Profanes wie eine multifunktionsfähige Steckdose tatsächlich großen Einfluss auf die Qualität des Arbeitsplatzes haben. Es sind technische Lösungen gefragt, die sich praktikabel und dem Design entsprechend in die restliche Wohnausstattung einbetten lassen.

Multifunktionale USB-Steckdosen, die das Aufladen von Smartphone oder Tablet ermöglichen, leisten auch vor dem Hintergrund, dass namhafte Hersteller von digitalen Endgeräten damit begonnen haben, diese aus Umweltaspekten ohne zusätzliche Ausstattung wie Ladegeräte auszuliefern, einen relevanten Beitrag. Die digitalen Devices werden zukünftig nur über Standard-USB-Anschlüsse geladen und tragen so dazu bei, die Menge an Elektroschrott zu reduzieren. Nach Wunsch der EU wird sogar über eine gesetzlich vorgeschriebene Entkopplung von Ladegeräten beim Kauf mobiler Endgeräte diskutiert.

Die integrierten USB-Ports Typ A und C sind überall dort sinnvoll, wo viele Geräte schnell und teils parallel mit Energie versorgt werden. © JUNG

Steckdose mit USB-Anschluss und Quick Charge®

Die neuen JUNG SCHUKO® Steckdosen mit USB-Ladeeinheiten sind Multitalente. Sie ermöglichen das Aufladen von Smartphone oder Tablet, ohne die eigentliche Steckdose zu belegen. Die integrierten USB-Ports Typ A und C sind überall dort sinnvoll, wo viele Geräte schnell und teils parallel mit Energie versorgt werden müssen, ideal also für Homeoffice und Büro. Die Variante mit JUNG Quick Charge® hat entweder einen Single-USB-A- oder USB-C-Anschluss und stellt eine elektrische Leistung von 18 Watt bereit, was bedeutet, dass ein neues iPhone in nur 105 Minuten komplett aufgeladen ist. Der gestalterischen Kreativität für die Anwendung sind dabei nur wenige Grenzen gesetzt: Die Steckdosen lassen sich in die JUNG Rahmen der Serien A und LS integrieren, die eine vielseitige Design- und Farbauswahl bieten. Mit LS ZERO können sie beispielsweise auch clever und elegant flächenbündig in Möbel eingebaut und diese dadurch entsprechend der individuellen Anforderungen konfiguriert werden. Der User freut sich über ein raffiniertes Gadget, Architekt*innen und Innenarchitekt*innen loben die Designvielfalt. Auch deshalb wurden die Steckdosen mit USB-Ladeeinheit jüngst mit zwei Awards ausgezeichnet – dem „Heinze Architects´ Darling 2020“ und „bdia ausgesucht! 2020“.

Die integrierten USB-Ports Typ A und C sind überall dort sinnvoll, wo viele Geräte schnell und teils parallel mit Energie versorgt werden. © JUNG

In kürzester Zeit hat die Digitalisierung des Büroalltags einen riesigen Schritt gemacht. Ohne Handy, Tablet und Laptop etc. ist dieser kaum noch denkbar. Die JUNG SCHUKO® Steckdose mit USB-Anschluss ist eine sinnvolle neue Ergänzung für die Ausstattung von modernen Büroarbeitswelten – egal, ob On-site oder im Homeoffice.

JUNG | red|uw

Schreibe einen Kommentar