plan01: Deutsch-Französischer Architekturdialog

Dritter Deutsch-Französischer Architekturdialog
Troisième dialogue franco-allemand d’architectes – Cologne
in Köln, 28. und 29. September 2001

Dritter Deutsch-Französischer Architekturdialog

Troisième dialogue franco-allemand d’architectes – Cologne

Dritter Deutsch-Französischer Architekturdialog

Troisième dialogue franco-allemand d’architectes – Cologne

in Köln, 28. und 29. September 2001

Programm / Programme

_________

Donnerstag, den 27. September 2001 –

Jeudi 27 septembre 2001

Ankunft / Gemeinsames Abendessen der Teilnehmer

Arrivée des participants / Dîner

20.00 Uhr Restaurant Walfisch-Sünner,50667 Köln,Salzgasse 13, Tel. (0221)2577879

Freitag, den 28. September 2001 –

Vendredi 28 septembre 2001

_________

9.30 Uhr Empfang im Foyer /

Accueil des participants dans le foyer du

Landschaftverband Rheinland, Südflügel

des Landeshauses in Köln-Deutz/ Aîle sud, Köln Deutz (à côté du Hyatt)

_________

10.00 Uhr Begrüßung im Rheinlandsaal

Brèves allucations de bienvenue dans la salle „Rheinlandsaal“ (Simultanübersetzung traduction simultanée)

* Udo Molsberger, Direktor des Landschaftsverbandes Rheinland

* Elisabeth Landes, Direktorin des Institut Français Köln

* Wolfgang Roters,Ministerialdirigent, Leiter der Abteilung Stadtentwicklung,Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MSWKS NW)

Minister für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des

Landes Nordrhein-Westfalen,

* Angela Spizig, Bürgermeisterin der Stadt Köln

* Heinrich Pfeffer, Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA)

* Wanda Diébolt, Directrice de l’Architecture et du Patrimoine (DAPA), Ministère de la Culture et de la Communication, Paris

_________

10.30 Uhr Runder Tisch (Simultanübersetzung)

Moderation: JL Cohen

Inhalte und Ziele des deutsch-französischen Architekturdialogs – Von der bilateralen zur europäischen Zusammenarbeit

Table ronde (traduction simultanée) animée par JL Cohen et G. Uhlig

Enjeux et objectifs du dialogue franco-allemand d’architectes : du bilatéral à l’Europe?

– Wanda Diébolt, Directrice de l’Architecture et Patrimoine (DAPA), Ministère de la Culture et de la Communication, Paris

* Raphael Haquin, Directeur adjoint, DAPA

* Jean-François Susini, Président du Conseil national de l’Ordre des architectes (CNAO)

* Jacques Cabanieu, Secrétaire général de la Mission interministérielle pour la

qualité des constructions publiques (MICQCP)

* Thomas Richez, Architectes Français à l’Export ,(AFEX)

* Philippe Boille, Conseil International des Architectes Français (CIAF)

* Patrick Colombier, CIAF

* Robert Kaltenbrunner, Initiative Baukultur, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, (BBR)

* Wolfgang Roters,Ministerialdirigent,Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MSWKS NW)

* Heinrich Pfeffer, Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA)

* Sven Silcher, Mitglied des Präsidiums des BDA

* Jürgen Engel,Vorsitzendes BDA Hessen

* Joachim König, Vorsitzender des BDA Nordrhein-Westfalen

* Christoph Münzer, Geschäftsführer der Bundesarchitekten (BAK)

_________

12.00 Uhr Beginn der 3 Arbeitskreise zu den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekten des Kongreßthemas – Regionalismus und Modernität

Début des 3 ateliers : – régionalisme et modernité: aspects politiques, économiques et culturels in den Räumen Eifel, Bergisches Land, Rheinlandsaal Salles „Eifel“;, „Bergisches Land“, „Rheinlandsaal“

_________

12.10 – 13.00 Orientierungsphase /choix des axes de travail

_________

13.00 – 14.00 Mittagessen /Déjeuner HYATT Hôtel

_________

14.00 – 16.00 Fortsetzung der Arbeitskreise –poursuite des ateliers

_________

16.00 – 16.30 Zwischenbilanz – bilan intermédiaire Rheinlandsaal

_________

16.30 – 18.30 Fortsetzung Arbeitskreise – Poursuite des ateliers

_________

18.30 Abfahrt zum „Meeting Point“ der plan01

Départ pour le „meeting point“ plan01

Eckiger Rundbau

_________

19.00 Imbiss/ Dîner rapide au Meeting Point

_________

20.00 – 21.30 Öffentliche Veranstaltung:

In deutscher Sprache

Discussion „Régionalisme et modernité“

Dialog zum Kongreßthema – Regionalismus und Modernität

* Jean-Louis Cohen, Paris

* Günther Uhlig, Karlsruhe/Köln

Abschlußfest der plan 01 (eckiger Rundbau) – Fête de clôture Plan 01

Sonnabend, den 29. September 2001

Samedi 29 septembre

___________

10.00 – 11.00 Abschlußsitzung der Arbeitskreise – Conclusions des ateliers

in den Räumen Eifel, Bergisches Land und Rheinlandsaal

___________

11.00 – 12.30 Plenum (Simultanübersetzung) Plénière ( traduction simultanée)

Bericht aus den Arbeitskreisen, Perspektiven (Simultanübersetzung)

Compte-rendus des travaux d’ateliers – Perspectives

___________

12.30 – 13.00 Schlußwort (Simultanübersetzung)

Synthèse (traduction simultanée)

BDA – DAPA

___________

13.30 – 15.00 Büfett auf einem Rheinschiff –Déjeuner sur le bâteau

___________

15.00 – 17.00 Bootsfahrt auf dem Rhein

Visite de Cologne en bâteau

– Köln von seiner schönsten Seite: Stadtbild und Architektur, vorgestellt und kommentiert von Martin Stankowski (Simultanübersetzung)

„Cologne“ urbanisme – architecture

Présentation de Martin Stankowski (traduction simultanée)

Schreibe einen Kommentar