Vorstellung des SAN ROCCO Magazins im Ungers Archiv für Architekturwissenschaften am 5. Juni 2013

Ein Wort, ein Thema, ein Heft. Dazu eine schwarz-weiße Axonometrie, wie man sie lange schon nicht mehr gesehen hat und ein ungewöhnliches Konzept:

• SAN ROCCO ist ein Magazin über Architektur.
• SAN ROCCO löst keine Probleme. Es ist kein nützliches Magazin.
• SAN ROCCO ist weder ernst noch freundlich.
• SAN ROCCO wird von Architekten geschrieben.
Daher ist SAN ROCCO weder intelligent noch philologisch präzise. In
SAN ROCCO sind Bilder wichtiger als Text.

• SAN ROCCO ist ernst. Es riskiert naiv zu erscheinen.
• SAN ROCCO wird nicht für immer da sein.
Es wird nicht mehr als 20 SAN ROCCOs in einem fünf-Jahresplan geben.

So stellt es sich dar. Darüber sollte man reden:
Sophia Ungers hat zwei der Macher des Magazins, Pier Paolo Tamburelli und Matteo Constanze, ins Ungers Archiv für Architekturwissenschaften eingeladen, dort werden sie am 5. Juni Fragen von Anne-Julchen Bernhardt (BeL Sozietät für Architektur, Köln) und Freek Persyn (51N4E, Brüssel) SAN ROCCO beantworten.

Namenspatron für das Magazin ist ein Stadtteil von Monza, dort wurde 1971 ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt, an dem auch die jungen Architekten Giorgio Grassi und Aldo Rossi teilgenommen haben. Realisiert wurden dort später nur triste Wohnblöcke, doch was den San Rocco-Entwurf von Rossi und Grassi für SAN ROCCO so bedeutend macht, war der reine und radikale Ansatz, der die Möglichkeit einer ganz neuen Architektur versprach. Frei, hybrid und enigmatisch, so sehen sie sich selbst auch.

Sechs von zwanzig

Im Sommer 2010 erschien das erste Heft mit dem Titel „INNOCENCE“, darauf folgten „ISLANDS“, „MISTAKES“ und „FUCK CONCEPTS! CONTEXT!“. Bis heute sind es sechs Hefte geworden mit verlockenden Titeln und Beiträgen, die einen erweiterten Architekturbegriff kultivieren, aber dennoch nicht den Focus verlieren.

Gemacht und gedacht wird das Heft von Architekten in Mailand, die Autoren finden sie in ihrem erweiterten Freundes- und Kollegenkreis. Mit einem für sich schon beeindruckenden „call for papers“ wird das Material für jedes Thema gesammelt, was dabei zusammen kommt, wissen die Herausgeber zu dem Zeitpunkt noch nicht, denn sie lassen das Format offen: Illustrationen und Texte, Comics, Entwürfe, Fotos und Erzählungen schaffen schließlich eine für ein Architekturmagazin ungewöhnliche Bandbreite.

Und aus dem einen und dem anderen ergibt sich auch immer wieder drittes. So zum Beispiel der Biennale Beitrag „Book of Copies“, den sie als Teil des „Museum of Copies“ der Architektengruppe FAT 2012 in Venedig gezeigt haben. 100 Architekten mit ganz unterschiedlichen Hintergründen wurden gebeten eine Materialsammlung zu einem ihnen gestellten Thema zu machen. In A4 gebunden lagen diese zusammenkopierten Bücher in der Ausstellung aus – daneben ein Kopierer zur weiteren Vervielfältigung. Anne-Julchen Bernhardt, die mit SAN ROCCO unter anderem auch über ihre Lehrtätigkeit in Aachen in Kontakt gekommen war, sammelte Material zu „STORAGES TO BE BUILT ALONG HIGHWAYS“.

Sophia Ungers entdeckte erst den Modelltisch „Collaborations“, den SAN ROCCO ebenfalls auf der 13. Biennale gezeigt hat und anschließend das Magazin, das dahinter stand. Freek Persyn, der für einen Beitrag über OMU/OMA im UAA recherchierte, brachte ihr SAN ROCCO wieder in Erinnerung.

Nun möchte Sie dem Magazin, dessen ungewöhnlich radikalen und Diskurs anregenden Ansatz sie sehr schätzt, die Möglichkeit geben, sich in Köln zu präsentieren.

Uta Winterhager

Die Veranstaltung in englischer Sprache findet am Mittwoch,

05. Juni 2013 um 19 Uhr im
UAA
Belvederestrasse 60
50933 Köln
statt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 02. Juni 2013 per Email oder Fax gebeten.

Tel: 0221-9498360
Fax: 0221-9498366

Der Kostenbeitrag beträgt 10 EUR.
Die Ausstellungsdauer ist vom 06. Juni bis zum 19. Juli 2013.
Die Öffnungszeiten sind Mo. – Fr. von 11-14 Uhr und nach Vereinbarung.

Weitere Informationen auf den Internetseite des >>UAA

Zur Internetseite des Magazins >>SAN ROCCO

 

SAN ROCCO 00 / INNOCENCE

SAN ROCCO 01 / ISLANDS

SAN ROCCO 06 / COLLABORATIONS

(im März 2013 erschienene aktuelle Ausgabe)

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.