Das Haus der Architektur Köln spricht in einer Sonderveranstaltung am 12.03.2012 über die Erwartungen der Politik an den Nachfolger von Dezernent Streitberger.

Mitte des Jahres wechselt der Beigeordnete Bernd Streitberger, Dezernent für Planen und Bauen der Stadt Köln, als Geschäftsführer zur kommunalen Stadtentwicklungsgesellschaft „moderne stadt“. Über die Nachfolge für das Dezernat ist noch nicht entschieden. Auch ist noch nicht klar, ob es auch organisatorische Anpassungen von Zuständigkeiten oder Ämterzuschnitten geben wird. In einer Sonderveranstaltung befragt das hdak Vertreter der Kölner Politik nach ihren Kriterien für die Besetzung dieser für die Gestalt der Stadt so wichtigen Position im Dezernat für Planen und Bauen und nach ihren Vorstellungen für die Zukunft von Stadtplanung und Baukultur in Köln.

Wir haben eingeladen:

  • Michael Zimmermann, MdR, Fraktionsgeschäftsführer der SPD, 1. stv. Vorsitzender des Stadtentwicklungsauschusses
  • Karl Jürgen Klipper, MdR, 1. stv. Vorsitzender der CDU-Fraktion, Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses
  • Barbara Moritz, MdR, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen, 2. stv. Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses
  • Norbert Hilden, stv. Vorsitzender FDP-Ortsverband Mitte, sachkundiger Einwohner im Stadtentwicklungsausschuss
  • Auch Dr. Utz Ingo Küpper, früherer Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, wird für Auskünfte zur Verfügung stehen.

    Diskussionsleitung: Jürgen Keimer

    Montag 12.03.2012, 19:00 Uhr

    Haus der Architektur Köln

    hdak-Kubus

    Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln

    Eine Veranstaltung des Hauses der Architektur Köln | Eintritt frei | Keine Anmeldung erforderlich |

    Christian.Wendling@hda-koeln.de

    hdak

    Artikel teilen

    Ihre Meinung zählt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.