Das neue Kölner Archiv- und Dokumentationszentrum am Eifelwall

Das Architektur Forum Rheinland stellt am 12.09.2011 in seiner Reihe ‚Baukunst in Archiven – Gedächtnis der Generationen aus Papier und Bytes‘ die Pläne für den Neubau des Histor…

Das neue Kölner Archiv- und Dokumentationszentrum am Eifelwall – Neue Konzepte für die Institution und das Haus

Für das Historische Archiv der Stadt Köln und die Kunst- und Museumsbibliothek wird am Eifelwall das gemeinsame Archiv- und Dokumentationszentrum gebaut. Hier werden beide Institutionen mit neuen Konzepten eine aktivere Rolle im Kulturleben der Stadt Köln und darüber hinaus spielen. Insbesondere die Mög­lichkeit zur Bereicherung des baukulturellen Dialogs in Köln durch die Nachlasssammlung des Historischen Archivs, die Bestände der Bibliothek zu Architektur und Stadtplanung sowie des Rheinischen Bildarchivs zur Kölner Stadtentwicklung sind für das Architektur Forum Rheinland von Interesse.

Über ihre Planungen berichten die beiden Leiterinnen von Archiv und Bibliothek:

  • Dr. Bettina Schmidt-Czaia, Leiterin Historisches Archiv der Stadt Köln
  • Dr. Elke Purpus, Leiterin Kunst- und Museumsbibliothek mit Rheinischem Bildarchiv, Köln
  • Das Büro Waechter + Waechter aus Darmstadt stellt seinen im Wettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurf vor und erläutert, welche Möglichkeiten das neue Haus für die Arbeit und die Öffentlichkeitswirkung von Archiv und Bibliothek bietet. Felix Waechter, Waechter + Waechter Architekten BDA, Darmstadt

    Montag, 12.09.2011 | 19:30 Uhr | Historisches Archiv der Stadt Köln, Heumarkt 14, Köln | Eintritt frei | Keine Anmeldung erforderlich | Eine Veranstaltung des AFR Architektur Forum Rheinland in der Reihe „Baukunst in Archiven – Gedächtnis der Generationen aus Papier und Bytes“ |

    Architektur-Forum-Rheinland@hda-koeln.de

    Außenansicht

    Innenraum

    Schreibe einen Kommentar