Hochwasserpumpwerk Köln Langel von UTE PIROETH ARCHITEKTUR. Foto: Martin Classen, Köln

Sehenswertes am Tag der Architektur 2014 in Köln

„Architektur bewegt“ heißt das Motto des diesjährigen Tags der Architektur, der am 28. und 29. Juni stattfinden wird. Mit 418 Häusern, Gärten, Industrie- und Gewerbebauten, die an diesem Tag ihre Türen öffnen, ist Nordrhein-Westfalen zahlenmäßig wieder einmal Spitzenreiter. Warum sich unsere Region so vollkommen unreflektiert präsentiert und jeder und einfach alles in den Katalog aufgenommen wird, ist uns auch in diesem Jahr wieder ein großes Rätsel. Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, den Begriff „Architektur“ mit einem gewissen Qualitätsstandard einzugrenzen?

Same procedure also: die Fachpresse lacht und wir sieben aus: Es bleiben für Köln noch vier aus 418, plus eins in Bonn und eins in Duisburg, die an diesem Tag einen Besuch lohnen – und das sind leider so wenig, wie noch nie.

 

 

Aufstockung Bürogebäude decK1

raumwerk.architekten

Besichtigungsadresse: Oskar-Jäger-Straße 173 K1  50825 Köln-Ehrenfeld

 

Fritz-Thyssen-Stiftung (Sanierung und Erweiterung)

Fritz-Thyssen-Stiftung (Außenanlagen)

Cheret Bozic Architekten, Stuttgart

Lill + Sparla landschaftsarchitekten und Ingenieure, Köln

Besichtigungsadresse: Apostelnkloster 13-15  50672 Köln-Innenstadt

 

Hochwasserpumpwerk Langel

UTE PIROETH ARCHITEKTUR BDA

Besichtigungsadresse: Kuhlenweg  50769 Köln-Langel

Auf dem Deich

 

Max-Planck-Institut für die Biologie des Alterns

hammeskrause architekten bda, Stuttgart

Besichtigungsadresse: Joseph-Stelzmann-Straße 9b  50931 Köln-Lindenthal

Campus Universitätsklinikum

 

in Bonn:

Ehem. Bayerische Landesvertretung (Umbau/ Sanierung)

Sep Ruf / Sanierung Michael C. Deisenroth, Hennf

Besichtigungsadresse: Schlegelstraße 1  53113 Bonn

 

Einen ausführlichen Bericht über dieses Projekt lesen Sie in der nächsten Woche bei uns.

 

in Duisburg:

Landesarchiv NRW

O&O Baukunst, Köln

Besichtigungsadresse: Schifferstraße 30  47059 Duisburg

 

Tag der Architektur 2014: die App

Die App „Tag der Architektur“ läuft auf allen mobilen Endgeräten und kann im App- bzw. Playstore kostenlos herunter geladen werden.

 

(red./uw)

 

05c9916d13

NRW Landesarchiv in Duisburg von O&O Baukunst, Köln. Foto: O&O Baukunst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag der Architektur 2014: die App

Die App „Tag der Architektur“ läuft auf allen mobilen Endgeräten und kann im App- bzw. Playstore kostenlos herunter geladen werden.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.