Die Teilnehmer des BDA Montagsgespräches am 21. Januar auf einen Blick ©Ayşin Ipekçi

Die Neuberufenen des Bund Deutscher Architekten Köln sprechen über ihre Ideale und Visionen.


In diesem Montagsgespräch unterhalten sich die Neuberufenen des Bund Deutscher Architekten Köln über ihre Ideale und Visionen in der Architektur mit dem Redakteur David Kasparek und der Architektin Aysin Ipekci, Vorstand BDA Köln.

Architekten gestalten neue Welten, denken sich Häuser oder sogar ganze Städte aus, entwickeln Visionen für ganze Regionen und bestimmen mit ihren Konzepten das Lebensumfeld von Menschen. Welche Ideale verfolgen Architekten dabei und was sind die Beweggründe für ihr Berufsfeld? 

Die moderne Gesellschaft im Informationszeitalter des Digitalen und der Sozialen Medien arbeitet nicht, sie blüht auf im Work-Life-Balance ihres Alltags. Sie schafft, ohne zu ermüden, sie ist motiviert ohne Anstrengung und formt ganz unverpflichtet eine bessere Welt, denn die moderne Gesellschaft fühlt sich berufen dazu.

Mit ihren Tätigkeiten als Planende und Bauende sind die Architekten besondere Protagonisten in dem Feld der Berufenen. Sie gestalten neue Welten, denken sich Häuser oder sogar ganze Städte aus, entwickeln Visionen für ganze Regionen und bestimmen mit ihren Konzepten das Lebensumfeld von Menschen. Welche Ideale verfolgen Architekten dabei und was sind die Beweggründe für ihr Berufsfeld? Erfüllen sie dabei lediglich die technische Umsetzung ihrer beruflichen Aufgabe, ein standfestes und witterungs-beständiges Gebäude im Kontext einer Umgebung zu entwerfen, oder folgen sie einem höheren Ruf, ein Ideal zu formulieren und dafür – im wahrsten Sinne des Wortes – eine Vision zu zeichnen? Wie definiert sich die Begeisterung der Architekten für ein höheres Vorbild und was verstehen sie unter dem Begriff der Berufung? In diesem Zusammenhang ist es besonders spannend, Architekten kennenzulernen, die in den letzten zwei Jahren in den Bund Deutscher Architekten aufgenommen – also berufen wurden, und die sich für die Sache und für ihren Berufsstand engagieren.

Welche Leitbilder von gestern prägten sie, was sind die Inhalte von heute und welche Zukunftsbilder lassen sich daraus für morgen erfinden? Mit diesen und weiteren Fragen lädt der BDA Köln herzlich ein zu einer Gesprächsrunde moderiert von David Kasparek, Redakteur der Zeitschrift der architekt.

.

Impulsvorträge / Gesprächsrunde:

  • Arphenotype
    Dietmar Köring
  • ASTOC GmbH Architects and Planners
    Jörg Ziolkowski, Andreas Kühn
  • Bachmann Badie Architekten
    Andrea Bachmann
  • De Zwarte Hond
    Matthias Rottmann
  • Format Architektur
    Franz Markus Moster
  • stephan architekten + ingenieure
    Detlef Stephan
  • V-Architekten
    Markus Kilian, Jan Hertel, Tim Denninger, Diana Reichle, Michael Scholz
  • 4000architekten
    Georg Giebeler

Begrüßung, Einführung, Moderation:

  • David Kasparek, Redakteur bei der architekt
  • Aysin Ipekci, Vorstand BDA Köln


21. Januar 2019
Domforum
Domkloster 3
50667 Köln

red|bs

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.