Drei Kapellen, Kirkeby-Feld

Ausgehend von der einzigartigen Situation der Stiftung Insel Hombroich, für die Per Kirkeby zwischen 2002 und 2009 sechs begehbare Backsteinskulpturen geschaffen hat, thematisiert die Ausstellung den Zusammenhang zwischen Architektur und Natur im Werk des 2018 verstorbenen Malers und Bildhauers. Die Drei Kapellen sowie die weiteren Projekte für den Landschaftsraum – neben den außerdem realisierten Entwürfen BushaltestelleFeld-Haus und Sammlung Kahmen auch die nicht realisierten Entwürfe für BahnhofArchivgebäude und Gästehaus – machen ihn zu einer Persönlichkeit, welche die Stiftung Insel Hombroich nachhaltig geprägt hat.

Die Ausstellung Bau und Bild präsentiert Gemälde, Bronzen und Modelle aus insgesamt fünf Jahrzehnten. Das Zusammenspiel der ausgestellten Werkgruppen lenkt die Aufmerksamkeit auf die vielschichtigen Relationen von Architektur, Skulptur und Malerei sowie Raum, Licht und Schatten. In den Arbeiten aufscheinende Motive wie das der Höhle, des Hauses und des Baumes verweisen zudem auf die Beziehung der Architektur zur landschaftlichen Umgebung, die sich bei genauerer Betrachtung als ebenfalls vom Künstler konzipiert entpuppt. Darüber hinaus stellen die Drei Kapellen einen ganz besonderen Bezug zum Atelier des Künstlers auf der Insel Læsø her, indem sie die architektonische Form seiner Arbeitsräume modulhaft aufgreifen.

Kuratiert von Frank Boehm und Anna Czerlitzki.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Führungen

21. April bis 29. September 2019
jeden 3. und 4. Sonntag im Monat
13 und 14 Uhr

Kuratorenführungen

21. Juli 2019 von Anna Czerlitzki
28. Juli 2019 von Frank Boehm

7. April – 6. Oktober 2019

Datum:
07.04.2019
bis 06.10.2019
Adresse:
Hombroich
Raketenstation Hombroich 4
Drei Kapellen, Kirkeby-Feld
41472 Neuss