„Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ #505

Der Kölner ÖPNV soll wachsen – aber wie? Wir schlagen eine neue Stadtbahntrasse auf der Inneren Kanalstraße als Leitprojekt vor, die vom Rheinufer und der Parkstadt Süd über UniCenter, Universität, Colonius und in den Kölner Norden reicht.

Das aktuelle Stadtbahn-Netz zeichnet sich durch eine Konzentration der Knotenpunkte im Innenstadtbereich aus. Dies führt zu Engpässen, nicht primär an den Knotenpunkten, sondern insbesondere an den Außenästen, die im Innenstadtbereich zusammenlaufen. Diese Herausforderung würde auch ein Umbau der Ost-West-Achse nicht lösen. 

Die neue Stadtbahntrasse interpretiert den Stadtraum im Bereich der Inneren Kanalstraße neu und macht neue Verbindungen abseits des Zentrums möglich – zum Beispiel eine Bahn, die von Weiden über die Trasse der 1 bis zur Uni fährt und über die Trasse der 9 wieder nach Sülz. Und das, als oberirdische Trasse im Trend der “Renaissance der Straßenbahn”, vergleichbar zeitnah und günstig.

Vortrag: Martin Herrndorf und Lisa Schlömer

Moderation: Dr. Ralf Brand, Vorstandsmitglied im hdak

Veranstalter: Haus der Architektur Köln e.V. 

Datum:
26.11.2019, 19.00 Uhr Uhr
Adresse:
Haus der Architektur Köln
Josef-Haubrich-Hof 2
50676 Köln