In der Reihe »Vordenker« spricht Nathalie de Vries aus Rotterdam.

Auf der Suche nach dem Bauen von morgen.

Experimente spielten bei MVRDV schon immer eine herausragende Rolle. Nathalie de Vries zeigt vielschichtige Entwurfsprozesse im 21. Jahrhundert. Eine »optimistische Atmosphäre« zu schaffen, gehört genauso zu einer zukunftsweisenden Architektur wie Baustoffe zu sparen und energieeffizient zu bauen, verrät die Architektin. MVRDV versteht Nachhaltigkeit auch als Kombination aus einem räumlichen und sozialen Begriff. Der Professorin für Baukunst an der Düsseldorfer Kunstakademie geht es um neue, hybride Gebäude mit Mischnutzung, um hybride Teams mit Partizipation der Nutzer im Entwurfsprozess und um hybrides Design, das viele Aspekte einbezieht, »um ein angenehmes Klima zu schaffen«. Ein Abend über die Möglichkeiten von Architektur im digitalen Zeitalter.

Datum:
13.11.2018, 19:00 Uhr
Adresse:
MAKK Museum für
Angewandte Kunst

An der Rechtschule
50667 Köln