26. Kölner Gespräch zu Architektur und Denkmalpflege

Zur Untersuchung der Befunde, die die Ausgangssituation am Baudenkmal und seinen Sachteilen klärt, bevor eine bauliche, restauratorische oder konservatorische Maßnahme umgesetzt wird, gehört stets auch die Einbeziehung der Farbbefunde. Es gilt, die gesamte baugeschichtliche Schichtenabfolge vom Farbbefund am Bestand bis hin zum bauzeitlichen Farbbefund stichprobenartig an ausgewählten Bauteilen zu ermitteln, zu dokumentieren und im historischen Gesamtkontext des Baudenkmals zu interpretieren. Doch welcher Wert ist dem historischen Farbbefund beizumessen, gilt doch die denkmalpflegerische Zielsetzung nicht zwangsläufig der Wiederherstellung des bauzeitlichen Erscheinungsbildes. Welchen – häufig divergierenden – Stellenwert hat der historische Farbbefund damit für das Baudenkmal, für die Denkmalpflege, für die Forschung?

Die Tagung thematisiert Qualität, Bandbreite und Bedeutung von Farbbefunden für das Baudenkmal und seine Umgebung, für Konservierung, Restaurierung und Bauforschung.

Programm unter:

 

Datum:
07.05.2018, 09:30 - 18.00 Uhr
Adresse:

TH Köln, Fakultät für Architektur