KAP Reihe VORDENKER – PROF. DR. UWE SCHNEIDEWIND

EINE EINFÜHRUNG IN DIE KUNST DES GESELLSCHAFTLICHEN WANDELS.

Die Bauindustrie boomt. Kaum jemand aber weiß, dass das Bauen immer noch die meisten Ressourcen verbraucht. Während Ressourceneffizienz inzwischen in nahezu allen Produktionsbereichen Thema ist, liegt im Bereich der Architektur und des Bauens, trotz innovativer Produkte, der Verbrauch weiterhin viel zu hoch. Ähnlich sieht es beim Flächenverbrauch aus: Tag für Tag verbrauchen wir rund 70 Hektar Land, die Fläche von ca. 100 Fußballfeldern! Dies, obwohl die Bundesregierung den Verbrauch auf 30 Hektar bis zum kommenden Jahr begrenzt hat. Davon sind wir meilenweit entfernt. Ein einfaches Weiter-so kann sich ein zukunftsfähig bauendes Deutschland nicht leisten. Wie es gehen kann, zeigt Uwe Schneidewind. Gebraucht wird die Lust und der Wille zur Zukunftsgestaltung. Damit ist die Fähigkeit gemeint, kulturellen Wandel, kluge Politik, neues Wirtschaften und innovative Technologien miteinander zu verbinden. Nachhaltige Entwicklungen können nur über Ressortgrenzen hinaus gestaltet werden. Schaffen wir die Bauwende!

 

PROF. DR. UWE SCHNEIDEWIND – Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie

 

Moderation

Andreas Grosz &
Dr. Oliver Herwig

KAP Forum

Begrüßung

Dr. Petra Hesse
Direktorin, MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln

Datum:
19.06.2019, 19:00 - 22:00 Uhr Uhr
Adresse:


MAKK Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule
50667 Köln