In der Presseschau stellen wir wöchentlich aktuelle Artikel deutschsprachiger Zeitungen zu Themen der Architektur und Stadtplanung zusammen.

Ein gefördertes Leitprojekt der Initiative StadtBauKultur
des Landes NRW und der Stadt Köln.

Stadt Köln, 25.01.2019

Neubau für die Heliosschule in Köln-Ehrenfeld

Auf dem ehemaligen Helios-Gelände an der Vogelsanger Straße in Ehrenfeld sind eine Grundschule und eine Gesamtschule mit Ein- und Dreifeldsporthalle geplant. Der Rat soll in seiner Sitzung am 14. Februar 2019 den Baubeschluss hierzu fassen und die Verwaltung mit der Durchführung beauftragen.
Handelsblatt, 24.01.2019

Die wichtigsten Akteure des Bauhauses

Das Bauhaus hat als Kunstschule der Moderne Architektur, Kunst und Design beeinflusst. Zu seinen Lehrern zählten berühmte Köpfe. Eine Auswahl.
Handelsblatt, 24.01.2019

Städte- und Gemeindebund sieht keine Verbesserung durch Mietpreisbremse

Die Mietpreisbremse kuriert nach Ansicht des Städte- und Gemeindebunds auch nach ihrer Reform nur die Symptome eines maroden Wohnungsmarkts. „Abschaffen wäre sicher nicht der falsche Schritt“, sagte der Städtebau-Experte des Verbands, Norbert Portz, der Deutschen Presse-Agentur. Er sehe keine quantifizierbare Verbesserung, zugleich werde das Verhältnis von Mietern und Vermietern belastet.
stern, 24.01.2019

Neubau-Mieten für viele Durchschnittsverdiener viel zu hoch

Vermietete Neubauwohnungen sind nach einer Studie für viele Durchschnittsverdiener kaum noch zu bezahlen. Und die Mietpreisbremse kuriert nach Ansicht des Städte- und Gemeindebunds auch nach ihrer Reform nur die Symptome eines maroden Wohnungsmarkts.
ksta, 23.01.2019

Neuer Kölner Stadtteil „Kreuzfeld“ - Bürger wollen ihr Wäldchen bewahren

Für Außenstehende wirkt Blumenberg wie ein gelungenes Beispiel städtebaulicher Planung: Die Wohnblocks nicht höher als vier Etagen, die Fassaden anheimelnd in Klinker-Rot, kreisförmiges Wegenetz, die S-Bahn-Station vor der Tür.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.2019

Dieses Bürogebäude wird Münchens Westen prägen

Bis zu acht Geschosse hoch, 200 Meter breit, mit Platz für 2000 Menschen: In Laim entsteht ein neues Bürogebäude von enormen Ausmaßen, das wegen seiner prominenten Lage zwischen Landsberger Straße und Bahngleisen auch das Gesicht der Stadt im Westen prägen wird. Am Dienstagabend stellten die Architekten vom Büro KSP Jürgen Engel das Projekt deshalb in der Stadtgestaltungskommission vor.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2019

Lidl baut Wohnungen über dem Discounter

Lidl steigt in den Münchner Wohnungsmarkt ein: Der weltweit größte Lebensmitteldiscounter plant, seine Filiale an der Tübinger Straße 9 abzureißen und ein neues Haus zu bauen - mit einem neuen Supermarkt und darüber 10 000 Quadratmeter Wohnraum.
ksta, 19.01.2019

Kölner Neubau - Umzug des historischen Archivs hätte verhindert werden können

Kurzfristig haben die Stiftung Stadtgedächtnis und die Freunde des historischen Archivs am Donnerstag zu einem Pressegespräch geladen. Die Vorsitzenden Konrad Adenauer und Burkhard von der Mühlen machen ihrem Ärger Luft, dass das historische Archiv Ende des Jahres aus ihrem Domizil in den Räumen der Handwerkskammer am Heumarkt ausziehen muss, um ein zweites Mal in provisorische Räume zu ziehen, bis das Archiv am Eifelwall bezugsfertig ist.
Kölnische Rundschau, 19.01.2019

Historisches Archiv Köln - Stadtarchiv-Interim soll öffentlichen Lesesaal erhalten

Das Historische Archiv der Stadt Köln soll auch in der neuen Übergangsheimat für ein- bis eineinhalb Jahre möglichst einen Lesesaal für die Öffentlichkeit haben. Das teilte eine Sprecherin der Stadt am Freitag der Rundschau mit. „Der Lesesaal gehört zu den Bedarfsanforderungen des Archivs“, sagte sie.
der Tagesspiegel, 18.01.2019

"Man muss bauen, bauen, bauen"

Fraktionschef Raed Saleh warnt vor "Denkverboten" bei Rot-Rot-Grün. Die SPD will verstärkt auf Wohnungsbau, Pflege und Nahverkehr setzen.
Stadt Köln, 17.01.2019

Bessere Nahversorgung - Mehr Wohnraum

Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik hat eine Beschlussvorlage in die politischen Gremien eingebracht, die eine Ausnahmeregel zur Erweiterung von Verkaufsflächen für Lebensmittelmärkte beinhaltet. Das Ziel ist es, die wohnortnahe Versorgung der Kölnerinnen und Kölner vor dem Hintergrund des Einwohnerwachstums in Köln sicherzustellen. Gleichzeitig geht es darum, im Zusammenhang mit der Erweiterung von Verkaufsflächen flächensparend zusätzlichen Wohnraum zu schaffen.
Stadt Köln, 17.01.2019

Wohnungsbauoffensive der Stadt Köln

Vor dem Hintergrund der allgemein hohen Nachfrage nach Wohnraum und des daraus resultierenden Handlungsbedarfs hat die Verwaltung zusätzlich zu den ohnehin bestehenden Aktivitäten zum Verkauf von Wohnungsbaugrundstücken ihre Bemühungen hierzu verstärkt. Ziel ist es, neuen Wohnraum für die Kölner Bevölkerung zu schaffen und in diesen gleichfalls anerkannte geflüchtete Menschen zu integrieren.
RT Deutsch, 17.01.2019

Das Kanzleramt bekommt ein Verwaltungsgebäude - für eine halbe Milliarde Euro

Das Kanzleramt leidet an Platznot - 700 Mitarbeiter arbeiten in dem Gebäude, das nur für 400 ausgelegt wurde. Ein Neubau nebenan soll Abhilfe schaffen und Platz für 400 Büros bieten. Geplante Fertigstellung ist 2027, kosten soll der Neubau 460 Millionen Euro.
Leipziger Internet Zeitung, 17.01.2019

Digitale Welten in der Bibliothek – wie sie unsere Gemeinschaft und die Architektur verändern

Welche Rolle spielen Bibliotheken, ihre Räumlichkeiten und Architektur im digitalen Zeitalter? Wie verändern sich vor allem Nationalbibliotheken und wissenschaftliche Bibliotheken? Die Veranstaltung der MSAO Future Foundation und der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig unternimmt es, gemeinsam mit Expertinnen und Experten Antworten zu geben und Bibliotheken aus neuen Perspektiven zu zeigen – als Orte der Überlieferung und des Wissens, aber auch als dynamische Kommunikationsräume.
Dlf24, 17.01.2019

Zahl der Mehrfamilien-Häuser steigt

In Deutschland hat die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zugenommen.