In der Presseschau stellen wir wöchentlich aktuelle Artikel deutschsprachiger Zeitungen zu Themen der Architektur und Stadtplanung zusammen.

Ein gefördertes Leitprojekt der Initiative StadtBauKultur
des Landes NRW und der Stadt Köln.

stern, 23.03.2019

Ministerium: Neubau für Regierungsterminal am BER muss sein

Für 70 Millionen Euro wurde in Berlin Schönfeld ein Flughafen für Staatsgäste und Minister hochgezogen. Doch schon in ein paar Jahren soll ein Neubau kommen. Der Bund sieht dafür gute Gründe.
Stadt Köln, 22.03.2019

Mehr Aufenthaltsqualität auf dem Eigelstein

Um die Aufenthaltsqualität für Fußgänger und Radfahrer auf dem Eigelstein zu erhöhen, hat die Verwaltung im Abschnitt zwischen Dagobertstaße und Unter Krahnenbäumen die Flächen für den ruhenden Verkehr auf der östlichen Straßenseite neu geordnet.
Stadt Köln, 22.03.2019

"Kölner Perspektiven zu Arbeit und Stadt"

Der Frage, wie arbeiten wir heute und morgen in unseren Städten, widmet sich die Veranstaltungsreihe "Kölner Perspektiven zu Arbeit und Stadt". Im Mittelpunkt des Interesses steht, wie sich die vielfältigen Ansprüche an die Arbeitswelt mit einer wachsenden Stadt in Einklang bringen lassen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich dafür bieten.
Spiegel Online, 21.03.2019

Die besten Gebäude des Jahres

Eine Architekturausstellung in Frankfurt am Main zeigt die 25 besten Bewerber um den vom Deutschen Architekturmuseum vergebenen "DAM Preis für Architektur in Deutschland". Der Siegerbau steht in Dresden.
der Tagesspiegel, 21.03.2019

Betriebe fürchten Verdrängung durch Wohnungsbau

Wohnungsfirmen bauen zunehmend in B-Lagen der Stadt. Dort verdrängen sie oft kleinere alteingesessene Gewerbetreibende.
die Welt, 21.03.2019

Der verfügbare Handwerker wird endgültig zur Utopie

Der Wohnungsbau in Deutschland kommt kaum voran. Die Immobilienbranche klagt über zu viele Vorschriften, künstlich hohe Grundstückspreise – und über zu wenig Personal. Für private Bauherren und Mieter verheißt das nichts Gutes.
Deutschlandfunk, 19.03.2019

Speisezimmer groß wie ein Haus

Während in Deutschland in diesem Jahr der hundertste Geburtstag des Bauhaus gefeiert wird, besinnt sich Belgien auf Art Nouveau und Art Déco. In Brüssel stehen unzählige Gebäude dieser Stilrichtungen. Das BANAD – Festival macht viele davon erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2019

"Es war ein hilfloses Gefühl"

Die Auferstehungskirche in Sailauf war ein typischer Bau des Brutalismus, schroff, aus Sichtbeton. Statt sie zu sanieren, wurde sie abgerissen. Ein Drama, sagt der Architekt Peter Wohlwender.
Berliner Morgenpost, 18.03.2019

"Bauhaus Imaginista"-Auftakt lockt mehr als 5000 Besucher

Die Macher von "Bauhaus Imaginista" freuen sich über einen erfolgreichen Auftakt der Ausstellung. In den ersten Tagen der am Donnerstag eröffneten Ausstellung kamen bis zum Wochenende mehr als 5000 Besucher ins Berliner Haus der Kulturen der Welt, wie die Veranstalter am Montag mitteilten.
Deutschlandfunk Kultur, 18.03.2019

Arbeiterwohnungen mit Paradiesgarten

Die Architektin Renée Gailhoustet ist eine Unbekannte. Dabei entwarf sie in der Pariser Vorstadt Ivry-sur-Seine Sozialwohnungen, die als Vorbilder für den sozialen Wohnungsbau taugen. Nun wird die Französin mit dem Großen Kunstpreis Berlin geehrt.
Kölnische Rundschau, 16.03.2019

Höhenhaus - Grundsteinlegung für Neubau der Willy-Brandt-Gesamtschule

Drei Kräne stehen auf dem Gelände und verteilen den Beton in der Baustelle – selbst für die Grundsteinlegung werden die Arbeiten am Freitagnachmittag nicht unterbrochen. Der Lärm sei „Zukunftsmusik“, hatte Schuldezernentin Agnes Klein zuvor gesagt. Außerdem drängt die Zeit: 2020 sollen die Schüler der Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG) in Höhenhaus in dem Neubau lernen können.
Deutschlandfunk Kultur, 16.03.2019

Dort arbeiten, wo der Chef wohnt

Das Architekturmagazin Arch+ wagt mit seinen neuen Räumlichkeiten ein besonderes Experiment: Die Redaktion ist zugleich Wohnung zweier Mitherausgeber. Wie gestaltet man diese Mischung aus Privat- und Berufsleben? Und was halten die Mitarbeiter davon?
Stadt Köln, 15.03.2019

Der Ebertplatz hat sich gewandelt

Der Ebertplatz hat erheblichen Erneuerungsbedarf und soll auf der Grundlage des städtebaulichen Masterplans einschließlich der umgebenden Straßen in einigen Jahren umfassend neugeordnet und neugestaltet werden. Ein Großprojekt, das einer fundierten und mehrjährigen Planungsvorbereitung bedarf.
t-online, 14.03.2019

Krefelder Bauhaus-Villen in neuem Glanz

Ludwig Mies van der Rohe hätte die beiden Villen in Krefeld gerne radikaler gebaut. Doch seine Auftraggeber, zwei Seidenfabrikanten, ließen sich nicht auf alle Ideen des letzten Bauhaus-Direktors ein: Eine reine Glasfront zum Garten - damit kam der Architekt Ende der 1920er Jahre nicht durch. Die Herren Esters und Lange wollten mehr Privatheit für sich und ihre Familien.
Stadt Köln, 14.03.2019

Neubau der Friedrich-List-Schule begonnen

Der Baubeginn für ein wichtiges Schulbauprojekt im rechtsrheinischen Köln ist gestartet. In Porz-Gremberghoven ist mit dem Neubau der Friedrich-List-Schule an der Breitenbachstraße begonnen worden. Das Konzept für die neue Gemeinschaftsgrundschule wurde mit Vertretern der Schule gemeinsam entwickelt. Besonderes Augenmerk lag hierbei auf der Organisation der Schülerbereiche. Ziel war es, dass die Schülerinnen und Schüler flexibel die ihnen zur Verfügung stehenden Räume nutzen können.