9500 eingetragene Denkmäler gibt es in Köln. Sie stammen aus der Zeit der Römer bis in die 1970er-Jahre. Matthias Hendorf sprach mit Stadtkonservator Thomas Werner über ihre Bedeutung für die Stadtentwicklung.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt