Der BDA in Nordrhein-Westfalen hatte es sich mit der Entscheidung, welches Projekt 2018 den Architekturpreis Nordrhein-Westfalen erhalten wird, nicht leicht gemacht. Bereits im Juli wurden von einer fünfköpfigen Jury unter Vorsitz von Gesine Weinmiller zunächst zehn ebenbürtige Auszeichnungen vergeben, die mit einer Nominierung für den Preis einhergingen.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt