„Ich will nicht, dass alle wissen, wieviel Erdnussbutter ich kaufe“, sagte Urbanist und Künstler Ton Matton im Deutschlandfunk. Der intenational gefragte Redner in Sachen Zukunft der Städte und Architektur fordert eine fröhliche Stadtplanung und kritischen Konsum in seiner Vortragssammlung „Zweifel“.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt