Die Stadt Köln belegt im Laufe dieses Monats vier Einfamilienhäuser im Stadtteil Wahnheide mit Geflüchteten. Die Objekte, die von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben angemietet beziehungsweise angekauft wurden, stehen nach Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten in Kürze zur Verfügung.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt