Das Kölner Architekturbüro „Kister, Scheithauer, Gross“ (KSG) hat eine klare Meinung zum sogenannten Laurenz-Carré am Dom – und zwar keine gute: „Trotz der Lage und der historischen Bedeutung des Gebietes beeindruckt es heute eher mit einem ausgeprägten Hinterhofcharakter.“ Es sei ein vergessener und vernachlässigter Ort.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt