Kurzfristig haben die Stiftung Stadtgedächtnis und die Freunde des historischen Archivs am Donnerstag zu einem Pressegespräch geladen. Die Vorsitzenden Konrad Adenauer und Burkhard von der Mühlen machen ihrem Ärger Luft, dass das historische Archiv Ende des Jahres aus ihrem Domizil in den Räumen der Handwerkskammer am Heumarkt ausziehen muss, um ein zweites Mal in provisorische Räume zu ziehen, bis das Archiv am Eifelwall bezugsfertig ist.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt