Drei Kräne stehen auf dem Gelände und verteilen den Beton in der Baustelle – selbst für die Grundsteinlegung werden die Arbeiten am Freitagnachmittag nicht unterbrochen. Der Lärm sei „Zukunftsmusik“, hatte Schuldezernentin Agnes Klein zuvor gesagt. Außerdem drängt die Zeit: 2020 sollen die Schüler der Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG) in Höhenhaus in dem Neubau lernen können.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt