Dreifensterhäuschen säumen schmale Straßen, ehemalige Fabrikgebäude stehen in Hinterhöfen. Noch ist das Flair des Viertels geprägt von seinem ehemaligen Dasein als Arbeiterwohnstätte. Doch hinter den eher schlichten Altbaufassaden leben heute oft Menschen zu hochherrschaftlichen Preisen. Sülz gehört mittlerweile zu den teuersten Vierteln der Stadt.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt