Der Deutsche Städtebaupreis 2018 geht an das Dortmunder Projekt Phoenix. Der Preis wird aller zwei Jahre von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) mit Unterstützung der Wüstenrot Stiftung verliehen und will zukunftsweisende Planungs- und Stadtbaukultur fördern. Phoenix ist ein neues Quartier im Stadtteil Hörde, das seit 2011 auf den über 200 Hektar Fläche der beiden ehemaligen Industrieareale Phönix West und Ost um einen künstlichen See herum entsteht. Es bietet Wohnungen, Gewerbeflächen sowie Freizeit- und Kulturangebote.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt