In den letzten Jahrzehnten lief einiges schief auf dem deutschen Wohnungsmarkt. Zu sehr stand Wohnraum für junge Familien im Mittelpunkt, zu wenig die Bedürfnisse einer sich wandelnden Gesellschaft, kritisiert der Schweizer Architekt Andreas Hofer.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt