Der Rückzug des Architekturbüros Auer Weber aus dem Wettbewerb ist verständlich. Dass die Architekten das Urheberrechts-Problem anstelle der Auftraggeber lösen sollen, ist ein Skandal.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt