Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen – das gilt auch im Kampf gegen teure Mieten und zu wenige Wohnungen, vor allem in Großstädten. Deshalb haben sich für eine Kundgebung mit anschließender Demonstration am Samstag in Köln ungewöhnliche Partner zusammengefunden – unter anderem eine Initiative, die sich für die Enteignung großer Wohnungsbauunternehmen ausspricht, aber eben auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) NRW. Der Chef des Köln-Bonner-Ablegers, Wittich Roßmann, sagt: „Bevor wir fünf Aktionen an fünf Tagen machen, ist es besser, alles an einem Tag zu machen.“

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt