Sommerreihe „Erinnern und Vergessen“

Historische Bauten halten die Geschichte wach, davon ist der Architekturhistoriker Winfried Nerdinger überzeugt. Es gebe angenehme und unangenehme Orte der Erinnerung, sagte er im Dlf. Er plädierte dafür, gerade Orte, die mit negativen Erinnerungen wie der NS-Zeit verbunden sind, für Wissensvermittlung zu verwenden.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt