ENCANTO (spanisch für: Zauber, Verzauberung)

Die Fotografin Anja Schlamann inszeniert das Opernhaus als Bühne

Opernhäuser sind seit jeher Orte einer Kunstwelt. Hier werden Zuschauer verzaubert. Diese artifizielle, ohne auf Widerspiegelung der Wirklichkeit bedachte Fantasiewelt, lässt immer wieder individuelle Vorstellungsbilder entstehen und bietet Raum für neue Inszenierungen.

Im Zuschauerraum aus der Serie ENCANTO © Anja Schlamann


Die Fotografin Anja Schlamann hat in ihrer Serie „ENCANTO“ das gesamte Opernhaus in Köln kurz vor seinem Umbau als einzigartige architektonische Bühne genutzt. Repräsentative Bereiche wie auch der Öffentlichkeit verborgene Räume hinter der Bühne werden fragmentarisch gezeigt. Lakonisch und voller Details lassen sie Spuren eines 60-jährigen Theaterlebens erkennen.

In der Besuchergarderobe aus der Serie ENCANTO © Anja Schlamann


Der nüchterne Blick auf die Räume erhält durch die überraschend wiederkehrende Präsenz der Figur Carmen eine momenthafte Ebene. Sie zeigt sich fließend und transparent, voller emotionalem Reichtum und Zauber. Über diese theatralisch gespielte Rolle wird der Blick des Betrachters in die Seele der Räume geleitet: Carmen als Spielerin, Zauberin, Botschafterin und Mittlerin zwischen den Welten. Es ist wie eine Inszenierung außerhalb der Bühne, in der sich die Kunstwelt Oper in einem bislang unerhörten, klanglosen Urzustand entfaltet als erzähle sie ihre eigene Geschichte.

Im Kostümfundus aus der Serie ENCANTO © Anja Schlamann

Die Fotografin ist dabei  Regisseurin und Schauspielerin in einer Person. Sie inszeniert das wechselseitige Spiel um den Blick zwischen Zuschauer und Schauspielerin. Der wunderbar geheimnisvolle Auftritt im Opernhaus wird so zu einem eigenständigen Bild modelliert.
Acht Jahre später kehrt Carmen zurück, auf die Bauzäune. Auf Bauzäunen, die als ein Symbol für die seit acht Jahren fortlaufende Sanierung gelesen werden können. 
Der Akt des Wiederkehrens mündet am im Juni 2021 in ein performatives Event, in dem das Zurückkehren inszeniert wird, untermalt von Musik und erzählten Geschichten aus dem Innen- und Aussenleben rund um die Oper Köln.

Visualisierung der Ausstellung © Anja Schlamann

Ausstellung:   25.02.2021 – Ende 2021 Ort als Außen-Ausstellung auf den Bauzäunen rund um die Oper Köln, Offenbachplatz, 50667 Köln


Event:  Juni.2021, ENCANTO REVISÓ, ein Spaziergang entlang des Bauzaunsmit mit Martin Stankowski, Publizist, Rundfunkautor, Geschichtenerzähler, den Talking Horns und anderen

Buch ENCANTO, Kehrer Verlag, ISBN 978-3-86828-489-8, wird von der Künstlerin Anja Schlamann handsigniert verschickt 

red/uw

Schreibe einen Kommentar