Gottfried Böhm zum 101. Geburtstag

Kolumba Kapelle. Dem ersten Werk des großen Kirchenbauers ist eine neue Publikation gewidmet.

Am 23. Januar 2021 feiert Gottfried Böhm seinen 101. Geburtstag. Dazu möchten wir ganz herzlich gratulieren, Glück und Gesundheit wünschen.

Und wir möchten auf eine sehr schöne Veröffentlichung des Kolumbamuseums hinweisen, die auf knapp 100 Seiten in ausführlichen und überaus fachkundigen Texten, sowie historischen und aktuellen Fotografien und Zeichnungen die außergewöhnliche Baugeschichte dieser kleinen auf Ruinen errichteten Kapelle – Gottfried Böhms erstem eigenen Werk – erzählt, die zum Herzstück eines Kunstortes wurde, ohne jedoch ihre eigentliche Bestimmung zu verlieren:


„Die »Madonna in den Trümmern« ist ein Kleinod Kölner Sakralarchitektur und Ausstattungskunst. Als erstes eigenständiges Bauwerk des 1920 geborenen Architekten Gottfried Böhm wurde sie 1949 in den Ruinen der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kirche St. Kolumba errichtet und 1957 um eine Sakramentskapelle erweitert. Die zum 100. Geburtstag des Architekten erschienene Publikation erzählt von der Entstehung der Kapelle und würdigt mit erstmals publizierten Plänen sowie zahlreichen historischen und aktuellen Neuaufnahmen ihre architektonische Bedeutung und die Details ihrer Ausstattung, an deren Qualität der frühere Pfarrer Joseph Geller maßgeblichen Anteil hatte.“

Blick von Südwesten, Zustand zwischen 1995 © Foto Rheinisches Bildarchiv Köln

Kolumba Kapelle, bearbeitet und mit Texten von Stefan Kraus, Anna Pawlik und Martin Struck, mit Fotografien von Lothar Schnepf, 96 Seiten, davon 32 Farbseiten, Reihe Kolumba Bd. 59, Köln 2020, ISBN978-3-9819975-2-1, broschiert € 20,-

Die Publikation kann per Mail im Kolumbamuseum bestellt werden (mail@kolumba.de). Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich Versandkostenanteil.

red|uw

Lesen Sie zum Thema auch:

Gottfried Böhm zum 100. Geburtstag

Kolumba im online Architekturführer KÖLN

2 Kommentare

Liebe Redaktion,

die Datierung des oben eingespiegelten Fotos „Blick von Südwesten, Zustand zwischen 1954 und 1956 © Foto Rheinisches Bildarchiv Köln“ kann nicht stimmen. Denn es sind darauf Autos des Typs Polo und Golf zu sehen, außerdem die moderne Bebauung rechts über den Resten der Columba-Seitenwände. 1974 und 1976 wäre eher plausibel.

Herzliche Grüße
Martin Lehrer M.A.
Denkmaldienste Köln

Schreibe einen Kommentar