Inhalt wird Form

Ein digitaler architectural tuesday zu den digitalen Perspektiven der Architektur

Aus der Not eine Tugend machen: Der architectural tuesday der Fakultät für Architektur der TH Köln findet in diesem Semester nicht als Vortragsfolge im Hochschulgebäude der TH Köln statt, sondern als Veranstaltung im virtuellen Raum des Internets. Aus gegebenem Anlass hat die Fakultät für Architektur renommierte Architekten*innen eingeladen, sich an der wöchentlich stattfindenden Veranstaltung mit einem Vortrag oder einem Beitrag ihrer Wahl zu beteiligen. Ihr Thema ist, dem Medium ihres Auftritts angemessen, das Digitale in der Architektur.

Was ist eigentlich der Stand der Technik? Wann und wie lassen sich Computerprogramme sinnvoll im Entwurfs- und im Fertigungsprozess einsetzen? Wie verändert sich die Wahrnehmung und Wirkung unserer gebauten Umwelt durch den Einsatz digitaler Technologien? Und wie ist das Verhältnis von prozessualer Entwurfsarbeit zur Formgebung und Raumbildung der Architektur?

Start der Reihe ist Dienstag, der 26. Mai 2020 um 19 Uhr

Zoom-Meeting beitreten:
https://th-koeln.zoom.us/j/92708100931

Meeting-ID: 927 0810 0931
Passwort: 755309

 

Integriertes Entwerfen und robotisches Bauen

Jan Knippers – Universität Stuttgart
Dienstag, 26. Mai 2020 – 19 Uhr

In den vergangen Jahre hat der Stuttgarter Professor Dr. Jan Knippers gemeinsam mit seinem Kollegen Achim Menges zahlreiche Experimentalbauten realisiert, die digitale Planungs- und Fertigungsmethoden. Im Vortrag „Integriertes Entwerfen und robotisches Bauen“ wird gezeigt, wie die gemeinsame und sich gegenseitig beeinflussende Entwicklung von digitalen Planungsmethoden und robotischen Fertigungsprozessen begleitet von material- und naturwissenschaftlicher Grundlagenforschung dem Bauen neue Perspektiven eröffnet.
Einerseits werden gänzlich neue und genuin digitale Bausysteme möglich, andererseits ergeben sich aber auch für die mittelständische Bauindustrie neue Betätigungsfelder. Dabei geht es nicht allein um die Verbesserung technischer oder funktionaler Eigenschaften. Auch ungewohnte visuelle und haptische Qualitäten und neue architektonische Ausdrucksformen werden so möglich.

Digitales Entwerfen bei UN Studio

Caroline Bos, Gründerin UNStudio
Dienstag, 02. Juni 2020 – 19 Uhr


Caroline Bos studierte Kunstgeschichte am Birkbeck College der Universität London und Stadt- und Regionalplanung an der Fakultät für Geowissenschaften der Universität Utrecht. Zusammen mit dem Architekten Ben van Berkel gründete sie 1988 Van Berkel & Bos Architectuurbureau und dehnte ihre theoretischen und schriftstellerischen Projekte auf die Praxis der Architektur aus. 1998 war Caroline Bos Mitbegründerin von UNStudio (United Net). UNStudio präsentiert sich als ein Netzwerk von Spezialisten für Architektur, Stadtentwicklung und Infrastruktur. Zu den realisierten Projekten gehören die Erasmusbrücke in Rotterdam, das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart und der Hauptbahnhof Arnheim in den Niederlanden.

Baue lieber ungewöhnlich – Entwerfen trotz BIM

Patrick Lüth, Snøhetta Innsbruck
Dienstag, 09. Juni 2020  – 19 Uhr
 
Patrick Lüth ist Leiter des Innsbrucker Büros beim norwegischen Architekturbüro Snøhetta. Snøhettas Arbeitsmethode praktiziert die gleichzeitige Erforschung des traditionellen Handwerks und der neuesten digitalen Technologie – eine komplementäre Beziehung, die den kreativen Prozess vorantreiben soll.
 

Die Digitalisierung der Stadt

Prof. Raoul Bunschoten
Dienstag, 16. Juni 2020  – 19 Uhr 

Raoul Bunschoten ist Professor für Nachhaltige Stadtplanung und Städtebau an der TU Berlin. Er ist Spezialist für Klimakrisen-Impact-Planung und Urban Intelligence-Planung. Er hat an einer Reihe von Smart City- und Umweltplanungsprojekten gearbeitet. Der Lehrstuhl arbeitet derzeit an mehreren Forschungs- und Umsetzungsprojekten, darunter Kreislaufwirtschaft, intelligente Vorfertigung in der städtischen Produktion und maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz in industriellen Stadtbauprozessen sowie Stadt- und Regionalplanungsprojekte. Raoul Bunschoten hat das Projekt Conscious City ins Leben gerufen und das Conscious City Lab an der TU Berlin gegründet. Er ist Gründer und Direktor von CHORA, einer Gruppe für Architekturdesign und Stadtplanung, zu der CHORA Berlin und die in Großbritannien ansässige CHORA-Forschung gehören.
 
Alle Vorträge via Zoom
und teilweise via Youtube.
 
Alle Informationen dazu unter www.atuesday.akoeln.de
 
red | bs


 
 
 

Schreibe einen Kommentar