©Stadt Köln

Eva Herr soll städtisches Planungsamt leiten

Oberbürgermeisterin Henriette Reker wird als Nachfolgerin der wegen Erreichens der Altersgrenze ausscheidenden Leiterin des städtischen Planungsamtes die derzeitige Fachamtsleiterin Stadt- und Landschaftsplanung bei der Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Bergedorf, Eva Herr (44), vorschlagen. Sie soll die Nachfolge von Anne-Luise Müller im September 2019 antreten.

Eva Herr ist in Köln keine Unbekannte.

Von 2013 bis 2016 gehörte sie dem Dezernat für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr an und war an der Steuerung von verschiedenen Großprojekten wie Deutzer Hafen, Lebenswertes Chorweiler und Parkstadt Süd beteiligt.

Die gebürtige Hamburgerin, Diplom-Ingenieurin MSc, sammelte erste berufliche Erfahrungen nach dem Ingenieurs-Studium Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar und einem Aufbaustudium Stadt- und Regionalplanung an der Universität Cardiff zunächst als Architektin in einem Berliner Architekturbüro, bevor sie als Urban Designerin an die Regionalverwaltung nach Essex wechselte. Das von ihr betreute Projekt eines „Making Spaces in Dalston“ erhielt zwei Preise in ihrer Zeit bei der London Development Agency. 2010 wechselte sie als Stadtplanerin zur Hansestadt Bremen, bevor sie 2013 ihre Tätigkeit bei der Stadt Köln aufnahm. In Bremen übernahm sie unter anderem die Koordination von Hochbauwettbewerben, verschiedene Bauleitverfahren in der Bremer Innenstadt und übernahm die Projektleitung für die Umnutzung einer 14 Hektar großen innerstädtischen Fläche, dem „Neuen Hulsberg-Viertel“.

Das Planungsamt entwickelt die vollständige Bauleitplanung für das Stadtgebiet Köln und legt mit den weiteren Planverfahren die Gestaltung der Stadt und des öffentlichen Raums sowie ihre Flächennutzung fest. Darüber hinaus widmet sich das Amt der Qualitätssicherung der städtebaulichen Aufgaben. Eine der Hauptaufgaben, die die Amtsleitung des Planungsamtes maßgeblich in Anspruch nehmen wird, wird die Bereitstellung von Wohnraum im Stadtgebiet Köln sein sowie die Fortführung und Entwicklung mehrerer großer städtebaulicher Neuordnungsvorhaben. Das Planungsamt verfügt über knapp 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.    

Pressemitteilung der Stadt Köln vom 1. Februar 2018

Wir gratulieren zu dieser schönen Aufgabe!
red|bs

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.