Ansicht des Deutzer Hafens aus dem Bestand © Foto Barbara Schlei

Präsentation des Integrierten Plans für die städtebauliche Entwicklung des Deutzer Hafens

Regelmäßig haben wir über den Stand des Verfahrens zur Entwicklung des Deutzer Hafens berichtet – vor Ort und auf dieser Seite. Das soll auch weiterhin so geschehen. Wer sich jedoch selbst ein Bild von der geplanten Umsetzung des Entwurfs machen und darüberhinaus auch mitgestalten möchte, dem sei der Veranstaltung am kommenden Donnerstag in der Essigfabrik empfohlen.

Mit der Entwicklung des Deutzer Hafens hat die rechte Rheinseite die einmalige Chance, von der Südbrücke bis zur Severinsbrücke ihr Gesicht neu zu gestalten. Nach der Entscheidung für den Entwurf des Büros COBE im September 2016 (Flexibel in die Zukunft) wurde dieser im Jahr 2017 vertieft überarbeitet. Mit dem Meilenstein der Zwischenpräsentation im Juli 2017 ist das Team vom Büro COBE mit den Hinweisen aus der Bürgerschaft in die finale Überarbeitung gestartet. Begleitend hierzu wurden verschiedene Fachgutachten zum aktuellen Bestand und zur zukünftigen Entwicklung des Deutzer Hafens erstellt. Mit Beginn des neuen Jahres ist die Erstellung des Integrierten Plans nun weitest­ gehend abgeschlossen.

Die Stadt Köln lädt gemeinsam mit der Entwicklungs­gesellschaft moderne stadt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu Abschlusspräsentation des Integrierten Plans am 01. März 2018, um 18 Uhr in die Essigfabrik ein. Es wird auch die Möglichkeit bestehen, sich über die einzelnen Fachgutachten vertiefend zu informieren und abschließende Kommentierung hierzu und zum Integrierten Plan abzugeben.

 

Der neue Deutzer Hafen, Stand des Wettbewerbs © Visualisierung COBE

 

DONNERSTAG, 01. MÄRZ 2018

Essigfabrik, Siegburger Straße 110, in Köln ab 17.45 Uhr Einlass

18.00 Uhr                Begrüßung

  • Anne Luise Müller Amtsleiterin Stadtplanungsamt der Stadt Köln
  • Andreas Röhrig Geschäftsführer moderne stadt
  • Daniel Luchterhandt, Moderation büroluchterhandt

18.30 Uhr               Vorstellung des Verkehrskonzepts Jürgen Carls, RK GmbH

18.45 Uhr               Vorstellung des Integrierten Plans COBE

19.30 Uhr               Vorstellung der Thementische, Daniel Luchterhandt, Moderation

19.40 Uhr               Ausblick Anne Luise Müller

19.50 Uhr               Austausch an den Thementischen und Ausklang

 

 

Als eines der zentralen städtebaulichen Entwicklungsprojekte Kölns soll der Deutzer Hafen in den kommenden Jahren zu einem gemischten Stadtquartier mit Wohnungen für 6.900 Menschen und 6.000 Arbeitsplätzen umgenutzt werden und damit einen wichtigen Impuls für die rechtsrheinische Entwicklung geben.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird der Integrierte Plan auf Basis der Ergebnisse der Abschlusspräsentation final angepasst. Er bildet die Grundlage für die nachgelagerten Bauleitplanverfahren, die noch im Jahr 2018 beginnen sollen

 

red|uw

 

 

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.