Der architectural tuesday der TH Köln wird dänisch

Der architectural tuesday der Fakultät für Architektur der TH Köln widmet sich in diesem Winter den dänischen Architekten und Stadtplanern. Im den Karl-Schüssler-Saal in Deutz kommen dazu an sieben Dienstagsabenden sieben von ihnen, um über ihre Arbeit, ihre Ideen und ihre Ideale zu sprechen. In der Zusammenschau der Vorträge wird sich am Beispiel Dänemarks nicht nur das typisch „Nordische“ der Architektur des Landes erweisen, sondern auch ein klares Bild ergeben, welche Funktion und Bedeutung Stadtplanung und Architektur für eine Gesellschaft haben kann.

Dänemark wirkt aus deutscher Sicht wie ein Idyll – gelegen im Einflussbereich des Golfstroms, mit einer reizvollen Küstenlandschaft, einem funktionierenden Bildungssystem und einer Bevölkerung, die in Umfragen regelmäßig aussagt, besonders glücklich zu sein. Die Nachteile des Lebens in Dänemark sind nicht sofort sichtbar: das enorme Maß der Zersiedlung in dem kleinen Land, Probleme durch den Zuzug aus anderen Ländern oder die ethnische und soziale Segregation. Erkennbar sind die Probleme in der Peripherie, in den Siedlungen am Rande der Stadt. Allerdings sind viele Wohnlagen in Dänemark geprägt durch den hohen Grad an Gemeinsinn. Urbanismus und Architektur haben bei der Formulierung sozialer Räumlichkeit – innen wie außen – ein genauso hohes Niveau wie die Durcharbeitung vieler Entwürfe bis ins ausgeklügelte Detail.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen sowie zu den Sprecherinnen und Sprechern gibt es unter www.atuesday.akoeln.de

 

VORTRÄGE

Dienstag, 15. November 2016, 19.00 Uhr


Prof. Christoffer Harlang, KADK – The Royal Danish Academy of Fine Arts. Schools of Architecture, Design and Conservation


Auftakt der Vortragsreihe. Prolog zur Geschichte der Dänischen Architektur des 20. Jahrhunderts sowie zur zeitgenössischen dänischen Architekturszene.

Christoffer Harlang ist Professor für Architektur an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste. Er hat mehrere Bücher über dänische und skandinavische Architektur und Design geschrieben sowie an Universitäten in Europa, den USA, Asien und Afrika gelehrt. Er ist Präsident der „Danish Government Arts Foundation“ und gegenwärtig Berater der dänischen Regierung, privater Unternehmen und öffentlicher Organisationen. Sein Büro Christoffer Harlang Architects betreibt er in Kopenhagen.

 

Dienstag, 22. November 2016, 19.00 Uhr 


Caroline Nagel, ProjektDirektorin bei COBE, Kopenhagen

Das internationale Architekturbüro COBE mit Standorten in Kopenhagen und Berlin ist bekannt durch Projekte wie die Nørreport Train Station im Zentrum von Kopenhagen, The ROCKmagnet, Dänemarks Museum der Rock-Musik in Roskilde, und Nordhavnen, Skandinaviens größtes Entwicklungsprojekt. Caroline Nagel ist eine von COBE’s sechs Projekt-Direktoren und Teil des Managements. In den letzten Jahren leitete sie unter anderem das Design des neuen Flaggschiffprojektes von Adidas in Herzogenaurach sowie die Umwandlung eines alten Getreidesilos in Luxuswohnungen.

 

Dienstag, 6. Dezember 2016, 19.00 Uhr


Mads Mandrup Hansen, Partner bei C.F. MØLLER, Kopenhagen

Mads Mandrup Hansen ist einer von neun Partnern des Architekturbüros C. F. Møller Architects. C.F. Møller gehört zu den ältesten und größten Architekturunternehmen Skandinaviens. Über die Jahre entwickelte es sich zur Keimzelle einer lebendigen Szene, aus der später die Aarhus School Of Architecture hervorging. Heute, knapp 100 Jahre nach seiner Gründung, beschäftigt das Büro rund 350 Mitarbeiter. Der Vortrag ist in englischer Sprache.

 

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19.00 Uhr


Viggo Haremst, Partner & Design Direktor bei Henning Larsen Architects

Viggo Haremst ist Partner und Design Direktor im Architekturbüro Henning Larsen Architects in München. Sein Schwerpunkt liegt auf großen öffentlichen Gebäuden in verschiedenen kulturellen Kontexten. Henning Larsen Architects mit Hauptsitz in Kopenhagen wurde 1959 gegründet. Das Architekturbüro arbeitet an Projekten in mehr als 20 Ländern.

 

Dienstag, 10. Januar 2017, 19.00 Uhr 


Tina Saaby, Chief City Architect of Copenhagen

Tina Saaby ist seit 2010 Stadtarchitektin von Kopenhagen. Sie studierte Architektur in Aarhus und Kopenhagen sowie an der Universität Cambridge im Vereinigten Königreich. Bis 2010 war Saaby Partnerin und Leiterin von Witraz Architects in Kopenhagen. Sie sitzt zudem den Beirat der KADK vor, der Royal Danish Academy of Fine Arts der School of Architecture.

 

Dienstag, 17. Januar 2017, 19.00 Uhr


Kjield Ghozati, Partner bei E+N architecture, Aarhus

Kjield Ghozati ist Partner bei E+N architecture, ehemals EXNER Architecture, mit Sitz in Aarhus. Bekannt wurde das Büro durch Projekte im Spannungsfeld zwischen alt und neu – wie die Umwandlung der Schlossanlage Hindsgavl Castle zum Hotel und Konferenzort sowie die Sanierung des verbrannten Stadtfestzeltes in eine Einkaufspassage in Antwerpen. Das Studio ist auch für den Bau vieler Kirchen und Gemeindezentren verantwortlich.

 

 

Seit 2009 präsentiert die Fakultät für Architektur der TH Köln den ‚architectural tuesday’. Die Vortrags- und Gesprächsreihen sprechen Lehrende, Studierende, die breite Öffentlichkeit und Medien gleichermaßen an. Die Konzepte entstehen in den Instituten Fakultät für Architektur der Technischen Hochschule Köln.

Das Konzept der Reihe „Dansk Arkitektur“ entstand im Institut für Architektur, Konstruktion und Theorie. Verantwortlich für das Konzept zeichnen sich Prof. Carola Wiese, Prof. Andreas Denk, sowie Sabine Schmidt aus der Öffentlichkeit der Fakultät.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.