Bamberg, an der Ecke Fleischstraße/Heumarkt oder überall. Foto: Martin Höppl, München

Das BDA Montagsgespräch am 18. April stellt nicht nur die Frage nach der Qualität von Straßen und Plätzen, sondern auch welche Rolle die Kunst in diesem Raum spielt?

»Die Straßen in den Großstädten haben noch viele andere Funktionen außer der, einen Platz für Fahrzeuge zu bieten, und die Bürgersteige […] haben noch viele andere Funktionen, außer Platz für die Fußgänger zu bieten […] Ein Bürgersteig in einer Großstadt ist für sich genommen, ein leerer Begriff. […] Erst im Zusammen- hang mit den angrenzenden Gebäuden und mit deren Nutzung oder erst in Ver-bindung mit der Benutzung anderer Bürgersteige in der Nähe gewinnt er Bedeutung [..]«
(Jane Jacobs, Tod und Leben großer amerikanischer Städte, Deutsche Ausgabe 1963, S. 27)

Alles ist Kunst – und Kunst ist alles. Welche Funktionen werden welchen Ebenen der Stadtnutzung zugeordnet und welche Rolle spielt die Kunst dabei? Welche Öffentlichkeit wird der Kunst gewidmet? Wo beginnt die Öffentlichkeit eines städtischen Raums und wie wichtig ist die Öffentlich-keit, also der Bürger und damit die Kommune, für die Kunst in der Stadt?

Kunst im öffentlichen Raum – ob Straßen, Parks und Plätze oder ‚geschlossene’ öffentliche Räume, wie die der Museen – ist seit Jahrhunderten ein fester herausragender Bestandteil der Stadtkultur. Als Symbolträger kann Kunst identitätsstiftend sein; als Erinnerungsobjekt oder Mahnmal ein historisches Ereignis hervorheben; Kunst kann als Besuchermagnet zur Stadtwerbung beitragen; einen politischen Raum markieren oder sogar funktionslos den Spaziergang dekorieren …?

Dies sind nur einige der Fragen, die der BDA Köln für eine Gesprächsrunde aufgreifen wird, um die unterschiedlichen Facetten der Kunst und des öffentlichen Raums zu diskutieren.

 

Mit Impulsvorträgen und als Gesprächspartner sind folgende Gäste eingeladen:

Impulsvorträge / Gesprächsrunde

  • Susanne Laugwitz-Aulbach, Köln
    Beigeordnete Dezernat Kunst und Kultur

 

Begrüßung und Einführung

  • Ayşin Ipekçi, BDA Vorstand

 

red/bs

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.