Museu de Arte Contemporânea de Niterói, Oscar Niemeyer. Foto: Barbara Iseli

Entdecken Sie mit unseren Netzwerkpartnern von guiding architects, nicht nur zeitgenössische Architektur in Brasilien

Pünktlich zum Frühlingsauftakt bieten unsere guiding architects- Netzwerkpartner aus Hamburg eine Architekturreise nach Brasilien an, das viel mehr zu bieten hat als den Visionär Oscar Niemeyer, perfekten Fußball und atemberaubende Strände.

Architekturreise nach Rio de Janeiro, Brasilia, Belo Horizonte & Inhotim vom 12. bis 23. Mai 2016 

Brasilien, so kontrastreich und spektakulär wie kein anderes Land. Neben den schönsten Stränden und atemberaubenden Naturschauspielen brachte es auch den Visionär Oscar Niemeyer hervor, der mit Lucio Costa, Affonso Reidy und weiteren Architekten die Brasilianische Moderne weltweit bekannt machte. Nebst bekannten Gebäuden wie dem Ministerium für Gesundheit und Kultur, kurz MEC, dem Museum für Moderne Kunst MAM in Rio de Janeiro planten und konstruierten sie Brasilia, eine der jüngsten Hauptstädte der Welt.

Als einer der aufstrebenden BRIC Staaten und mit der Vergabe der Fußballweltmeisterschaft 2014 sowie der Olympischen Sommerspielen 2016 hat Brasilien die letzten Jahre weltweit Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Dies hat das brasilianische Selbstbewusstsein gestärkt und war Ursprung vieler Infrastrukturprojekte und Reformen, deren Auswirkungen heute sichtbar sind. In Rio de Janeiro erhielten ganze Quartiere eine verbesserte Infrastruktur, der öffentliche Verkehr wurde ausgebaut und mit der Pazifizierung der Favelas begann eine neue Politik im Umgang diesen informellen Besiedlungen.

2Brasilia National Congress_Oscar Niemeyer_copyright Barbara Iseli

Brasilia National Congress, Oscar Niemeyer. Foto: Barbara Iseli

 

Auf unseren Touren durch Rio de Janeiro werden wir diese Veränderungen und die Stadtgeschichte erkunden. Dabei werden wir Architektur aus den Zeiten des portugiesischen Imperiums über den Eklektizismus und Moderne bis zu zeitgenössischen Werken besichtigen. Die topographische Lage, die größte urbane Grünfläche der Welt und die berühmten Strände, die seit jeher zahlreiche Reisende und Migranten anlocken werden uns auf den Touren begleiten.

Im Weiteren werden wir drei Ortschaften aus unterschiedlichen Epochen der 500-jährigen Geschichte Brasiliens besuchen. Ouro Preto wurde von den Kolonisten aufgrund der Edelmetallvorkommnisse gegründet und besteht bis heute vorwiegend aus Bauten dieser Zeit. Belo Horizonte ist die erste geplante Stadt Brasiliens aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Sie wurde als Rasterstadt nach europäischem Vorbild erbaut. Ganz nach den Idealen der Moderne hingegen wurde Brasilia in der zweiten Hälfte desselben Jahrhunderts innerhalb kürzester Zeit aus dem Boden gestampft.

Auf einem Ausflug nach Brumadinho, mit dem fantastischen Zentrum für Gegenwartskunst Inhotim können wir Kunstwerke brasilianischer sowie internationaler Künstler in einem riesigen Landschaftspark bestaunen. In den 80er Jahren von einem Unternehmer erstellt, ist dieser 30 Hektaren große Park seit 2006 öffentlich zugänglich.
Ausführliches Programm und Preise
Kontakt:
a-tour, Architekturführungen in Hamburg

Donnerstraße 5
22763 Hamburg

Fon: 0049 40 239 39 717
mail@a-tour.de
www.a-tour.de

red/bs

 

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.