welovearchitecture - eine Liebeserklärung an das Missgeschick

Wer kennt das nicht; ein Projekt, mit viele Liebe und Herzblut betrieben, stoppt, schwankt und missglückt. Ist erst Gras über das Debakel gewachsen, das Missgeschick überwunden bleibt häufig eine unterhaltsame Anekdote.

Vor einigen Jahren startete der erste Abend der Reihe welovearchitecture mit dem Thema „Liebe und Scheitern in der Architektur“. Diesen unterhaltsamen und diskursiven Abend von damals möchte der BDA Köln am 26. November fortsetzten und in der angenehmen Clubatmosphäre der legendären Kokett-Bar das Thema der Flüchtigkeit besprechen und erleben.

 

Es erzählen:

  • Reinhard Angelis, Architekt BDA, Planung Architektur Gestaltung, Köln
  • Michael Arns, Architekt BDA, ARNSArchitekten, Siegen (angefragt)
  • Anton Bausinger, Friedrich Wassermann Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Köln
  • Susanne Crayen, Architektin BDA, Crayen Partner Architekten, Bielefeld (angefragt)
  • Aysin Ipekçi, Architektin BDA, STUDYO ARCHITECTs, Köln
  • Kilian Kada, Architekt, kadawittfeldarchitektur, Aachen
  • Ragnhild Klußmann, Architektin BDA, raumwerk.architekten, Köln
  • Jochen König, Architekt BDA, hks architekten, Aachen
  • Reinhard Matz, Fotografie und Text, Ausstellungen und Bücher, Köln
  • Seyed Mohammad Oreyzi, Architekt BDA, smo architektur, Köln
  • Heinrich Pfeffer, PFEFFER Architekten + Ingenieure GmbH, Köln
  • Bernd Reiter, BERND REITER GRUPPE, Köln
  • Carsten Rutz, Vorstand Reihenhaus AG, Köln

 

Sie erzählen ihre Geschichte von grandiosen Projekten, die ebenso grandios scheiterten, von Abgründen und Nebenwegen Ihrer Arbeit.

26. November 2015 um 21.00 Uhr
Kokett Bar
Altenberger Str. 11 (Nähe Breslauer Platz)
50668 Köln

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung per E-Mail gebeten:

Bund Deutscher Architekten Köln
info@bda-koeln.de

Der BDA Köln freuen sich auf spannende Geschichten!

red|bs

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.