„AntoniterQuartier. Kirche. Platz. Leben in der Stadt“, Visualisierung: trint+kreuder d.n.a mit greenbox Landschaftsarchitekten

Das BDA Montagsgespräch am 24.8. diskutiert die Neuordnung um das AntoniterQuartier

Nach dem Dom ist die evangelische, spätgotische Antoniterkirche im Zentrum der Kölner Innenstadt die meistbesuchte Kirche Kölns. Doch die rege Gemeindearbeit lässt das, direkt neben dem Sakralbau gelegene, Gemeindezentrum, die Grenzen seiner baulichen Kapazität erreichen. In einem mehrjährigen intensiven Planungsprozess hat das Presbyterium der Evangelischen Gemeinde Köln Leitideen für eine Neuplanung des Citykirchenzentrums formuliert, die die inhaltliche Arbeit vor Ort intensivieren und die städtebauliche Integration und architektonische Aufwertung des Quartiers initiieren soll. Darüber hinaus wünscht sich die Kirche, daß rund um den Kirchplatz ein Quartier entsteht. Handel, Gastronomie und innerstädtisches Wohnen sollen sich unter einer evangelischen Identität zusammenfinden, die eine zeitgemäße Einladung zum Dialog mit der Institution Kirche ausspricht.

Im Juni wurde der von der Evangelischen Gemeinde Köln ausgelobte hochbauliche Wettbewerb „AntoniterQuartier Kirche.Platz.Leben in der Stadt“ entschieden. Aus den insgesamt 16 eingereichten Arbeiten, favorisierte die Jury die Planungen des Kölner Büros Trint + Kreuder d.n.a und greenbox Landschaftsarchitekten, Köln. Ihr Entwurf zeigt welche Aufenthalts- und Gestaltqualität geschaffen werden können und wie trotz der angrenzenden Tunneleinfahrt der Nord-Süd-Fahrt und der stark befahrenen und lauten Cäcilienstraße auch ein wenig Stadtreparatur gelingen kann.

Das Montagsgespräch stellt den Siegerentwurf vor und fragt, welche Impulse von der Neuordnung des Areals für die Kölner Innenstadt und der kirchlichen Arbeit in der Stadt ausgehen können.

 

Begrüßung und Einführung

Prof. Andreas Fritzen, BDA Vorstand, wird in die komplexe räumliche Situation vor Ort einführen

Grundlagen und Projektidee

Pfarrer Mathias Bonhoeffer, Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Gemeinde Köln stellt den Bauherrn vor

Pfarrer Markus Herzberg, Pfarrer an der AntoniterCityKirche
erläutert die Citykirchenarbeit an der Antoniterkirche

Hermann Ulrich, ulrich hartung GmbH, Stadtplanung Projektentwicklung Bonn beschreibt den zweijährigen Prozess der Ideenfindung

Wettbewerbsvorstellung

Kay Trint, trint+kreuder d.n.a stellt den, mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurf vor

Podiumsdiskussion

Pfarrer Mathias Bonhoeffer, Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Gemeinde Köln

Pfarrer Markus Herzberg, Pfarrer an der AntoniterCityKirche

Kay Trint, trint+kreuder d.n.a, Köln

Hermann Ulrich, ulrich hartung GmbH, Stadtplanung Projektentwicklung Bonn

Lena Zlonicky, Stadtplanungsamt Köln, Teamleitung Planungsteam Stadtbezirk 1

Moderation

Prof. Andreas Fritzen, BDA Vorstand

 

Parallel zum Montagsgespräch sind alle 16 zum Wettbewerb eingereichten Arbeiten in einer Ausstellung zu sehen.

ACHTUNG
Geänderter Veranstaltungsort:

Ausnahmsweise nicht im Domforum, sondern im Gemeindesaal an der evangelischen Antoniterkirche, Schildergasse 57, (Zugang über das Café Stanton) 50667 Köln

Lesen Sie auch zum Thema:

Ein Kirchplatz an der Schildergasse
Das AntoniterQuartier wird umgebaut, Trint + Kreuder gewinnen den Wettbewerb

red/bs

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.