Ehem. Werkssiedlung Germania

Die zwischen 1899 und 1903 für die Belegschaft der Spiegelglaswerke ‚Germania‘ erbaute Werkssiedlung ist ein für Köln einmaliges Ensemble aus Fabrik, Arbeiter-, Meister- und Ange…

Die zwischen 1899 und 1903 für die Belegschaft der Spiegelglaswerke „Germania“ erbaute Werkssiedlung ist ein für Köln einmaliges Ensemble aus Fabrik, Arbeiter-, Meister- und Angestelltenhäusern sowie einer Direktorenvilla. Die Siedlung wurde nach modernsten städtebaulichen, sozialen und wohntechnischen Erkenntnissen geplant, wobei die architektonische Gestaltung und Größe der Häuser die berufsständische Gliederung des Werkes widerspiegelt. Der geschlossene Charakter der Siedlung ist bis heute erhalten geblieben.

Im Anschluss an den Rundgang durch die Siedlung wird die ehem. Direktorenvilla (s.u.) besichtigt.

Bezirk 7/Porz

Führungen: 11.30, 13.30, 15.00 Uhr; Susanne Braun

Treffpunkt: Bahnhofstr./Ecke Parkplatz vor dem Bahnhof Porz

Veranstalter: Stadtkonservator Köln

KVB: 7 Porz Markt, S 12 Porz Bf

untitled

Schreibe einen Kommentar