Siedlungsschwerpunkte in Rodenkirchen

Ein denkmalpflegerischer Spaziergang führt vom Zentrum des alten Fischerdorfes mit Alt St. Maternus zur Villenbebauung des frühen 20. Jahrhunderts, die sich um die 1863-67 errichtete neugotische Kirche Neu St. Maternus herum und am Rheinufer zeigt. Ein weiteres Villenviertel entstand im Süden von Rodenkirchen in den 1930er Jahren; hier ließen sich Kölner Persönlichkeiten von bekannten Kölner Architekten Wohnhäuser im Stil des Neuen Bauens errichten.

Führungen

8. September 2002

11, 14 Uhr; Kai Jes

Treffpunkt

Rodenkirchen

Eingang Alt St. Maternus, Steinstr. 1

KVB 130, 131, 135 Rathaus Rodenkirchen

Veranstalter

Stadtkonservator Köln

Schreibe einen Kommentar