Weitsicht

„Architektur ist ein soziales Ereignis“. Diese These bildet die Grundlage für unsere Aktion W E I T S I C H T.

Ziel ist es, die passiven Sehgewohnheiten der Passanten zu verschieben und sie aktiv mit dem unzeitgemäßen, desolaten Zustand der Bebauung südlich der Hahnenstrasse zu konfrontieren.

Mittels zweier Hebebühnen werden die Passanten auf eine Höhe von 8 Metern befördert. Aus dieser Position eröffnen sich neue Perspektiven, welche die Entwicklungspotentiale dieses Standortes erfahrbar machen. Aus der Höhe und mit einem Rundumblick wird der städtebauliche Kontext der Situation klarer ersichtlich und der kritische Blick für die gebaute Umwelt geschärft.

Im Hinblick auf städtebauliche, wirtschaftliche und soziale Aspekte haben wir eine alternative Idee für die Bebauung dieses Areals entwickelt, die einen Anreiz bieten soll. Städtebaulich gehen wir von einem 2-stöckigen Gebäudekomplex aus, der mit einer Traufhöhe von 8 Metern den gegenüberliegenden Bauten entspricht. Die Auskragung des Obergeschosses über den Gehweg ist nicht nur eine konsequente Fortsetzung der vorhandenen Arkadenthemen entlang der Hahnenstrasse. Sie bewirkt zudem eine engere Profilierung des Straßenraumes, ohne jedoch die Infrastruktur bzw. den Verkehr auf der Hahnenstrasse zu beeinträchtigen.

Den wichtigsten Bestandteil dieser Idee stellt die Begrünung der Dachlandschaft dar. Diese präsentiert sich als romantischer Garten im öffentlichen Raum, der das karge Angebot von gut gestalteten öffentlichen Räumen bereichert. Um dem Passanten einen Eindruck von solch einem Hochgarten zu vermitteln, wird im Rahmen dieser Aktion in beiden Hebeplattformen ein Ausschnitt dieser Landschaft inszeniert.

Verfasser

SMO Architektur

Cäcilienstraße 48

50667 Köln

Tel 0221-2574132

Fax 0221-2574134

SMO.architektur@t-online.de

Schreibe einen Kommentar