plan01: Sich treiben lassen – Schwimmen im Rhein

Die ‚Strömungsrutsche mit Aqualift‘ des Landschaftsarchitekten Dirk Melzer, eine Aktion zur Rettung der ‚rheinischen Badekultur‘, präsentiert bei plan01.

Seit Klaus Töpfers kühnem Sprung in den Rhein wissen wir es: Das Baden im Rhein gefährdert unsere Gesundheit weit weniger als die tagtäglichen Züge aus der Zigarette. Doch zwischen des Welt-Umweltministers unvergessener PR-Aktion und heute liegen nun schon dreizehn lange Jahre und es scheint, dass die Gruppe der Rheinschwimmer im Gegensatz zu der mittlerweile wieder häufiger gesichteten Gruppe der Rheinaale wesentlich langsamer wächst. Auch Badeanstalten, wie sie zu Beginn des Jahrhunderts noch in jeder Mittelstadt am Rhein vorhanden waren, fehlen. Was ist zu tun? Wer rettet die rheinische Badekultur? Was ist nur los an der „Playa de Colonia“? Antworten gibt der Lanschaftsarchitekt Dirk Melzer:

Gemeinsam mit dem Forum Mittelrhein veranstaltete der Landschaftsarchitekt Dirk Melzer den Workshop Schwimmen im Rhein. Hierbei wurden nicht nur Fragen der Wasserqualität und der Gefahren durch die Schifffahrt und Strömung erörtert. Um das Schwimmen im Rhein wieder attraktiv und zugleich sicher zu machen, entwickelte Melzer verschiedene Entwürfe zu Strandbädern der Zukunft. Darunter die „Strömungsrutsche mit Aqualift“: Eine etwa 1000 m lange und 3 m breite Kunststoffschale, die an eine Schwimmbadrutsche erinnert, wird ufernah im Fluss verankert und vom Rheinwasser durchströmt. Der Schwimmer kann sich in der Schale sicher von der Strömung flussabwärts tragen lassen. Am Ende der Rutsche wartet der Aqualift – eine Art Schlepplift aus kleinen Sonnenflößen -, der die Badegäste wieder flussabwärts zur nächsten Rutschpartie befördert.

Das Konzept der Strömungsrutsche mit Aqualift wird zu plan01 im Rahmen der BDA-Ausstellung Stadt am Fluss präsentiert und in Köln „verankert“.

Melzers Installation ist ein wohltuender und anregender Impuls zwischen den ansonsten sehr trocken-akademischen Ausstellungen von Plänen und Entwürfen auf Stellwänden. Man erreicht ihn allerdings erst nach einer längeren Wanderung im vierten Stock des Eckigen Rundbaus, dem Meetingpoint von plan01 in Deutz.

1 Kommentar

eine hinreißende Idee – diese Strömungsrutsche-. Dieses Projekt sollte verwirklicht werden. Herr Melzer – meine Hochachtung- Ich freue mich schon auf den gemeinsamen Badespaß, mit freundlichen Grüßen Ulf-Peter Miethe

Schreibe einen Kommentar