Köln-Fotografien im „Marburger Index“ online

In der Online-Dependance des ‚Marburger Index’sind zur Zeit 97.000 Fotografien von Köln verfügbar.

Von Aach bis Köln. Der halbe Weg ist geschafft. Unter https://www.bildindex.de ist der sogenannte „Marburger Index“, der Bildindex zur Kunst und Architektur in Deutschland nun im World Wide Web zugänglich.

720.000 Fotografien können dort recherchiert werden. Bis 2002 sollen alle 1,5 Millionen bisher vor allem auf Mikrofiche gesicherten Fotografien eingepflegt werden. Für kunst- und architekturgeschichtlich Interessierte eine Online-Fundgrube von unschätzbarem Wert. Für nichtkommerzielle Zwecke stehen die dort gesammelten Fotografien jedem zur Verfügung. Gesucht werden kann über eine einfache Standardsuche, eine Expertensuche oder eine Systematik nach Orten und Themengebieten.

Zu Köln liegen momentan insgesamt 97.000 Fotos vor. Der überwiegende Teil wurde vom Rheinischen Bildarchiv (https://www.museenkoeln.de/museenkoeln.de/Rba/index.html) zur Verfügung gestellt, das seit 1978 Fotografien für den Marburger Index liefert. Davon gehören 75.000 zu den Bereichen Stadt, Sakralbau, öffentlicher Profanbau, In Unterrubriken findet man konkrete Bereiche mit historische Stadtplänen, Aufnahemn von Modellen, Luftaufnahmen oder von Geschäftsbauten, Industriebauten, Wohnbauten. Außerdem sind 22.000 Fotos aus den folgenden Sammlungen findbar: Römisch Germanisches Museum, Diözesanmuseum und Wallraf-Richartz-Museum. Weitere 90.000 Sammlungsaufnahmen werden in den nächsten Monaten nach und nach eingearbeitet.

Schreibe einen Kommentar