Mit plan2000 wird Köln vom 22. bis 29. September zum Mekka für Architekturinteressierte.

Mit plan2000 findet das Kölner Architekturfestival, unter bundesweiter und zum Teil internationaler Beteiligung, nun zum zweiten Mal statt.

Vom 22. bis 29. September wird Köln zum Mekka für Architekturinteressierte. Sämtliche Präsentationen haben am Eröffnungsfreitag ab 18 Uhr und während der übrigen Tage von 13 bis 21 Uhr geöffnet. Darüber hinaus bietet der plan-Meetingpoint täglich Programm bis in die Nacht.

In diesem Jahr sind mehr als 70 Architekturbüros sowie eine Reihe von Institutionen, Verbänden und Initiativen, aber auch Künstler, Modellbildner, Fotografen und Medienspezialisten am umfangreichen Programm beteiligt. Neben einer Anzahl von Büros, die schon im Vorjahr dabei waren, sind etliche Neuzugänge bei plan2000 zu verzeichnen.

Mit dabei ist zum Beispiel der Fachbereich Architektur der FH Köln, das Museum für Angewandte Kunst Köln, das Stadtplanungsamt Köln, der BDA Bund Deutscher Architekten, der Deutsche Werkbund, das Architektur Forum Rheinland, der Kölner Architekturpreis, ein Lehrstuhl der Universität Karlsruhe und das Institut Francais. Insgesamt 44 Ausstellungen und Projekte bilden das Kernstück von plan2000, hinzu kommen eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen wie Workshops, Diskussionsrunden, Vorträge, Führungen oder Performances – neben weiteren Einladungen zum Architektenfrühstück, Cocktailtreff, Loungebesuch und Party-Event.

Auch in diesem Jahr besteht wieder eine enge Kooperation mit der Dezernentin für Kultur, Marie Hüllenkremer, und dem Dezernenten für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Klaus Otto Fruhner.

Das ausführliche plan2000-Programm mit allen Projektdarstellungen und zusätzlichen Informationen gibt es im Internet unter www.plan-project.com und ab Anfang September als kostenlosen Katalogführer bei den beteiligten Ausstellern und bei vielen Kölner Institutionen.

Sie können ihn aber auch direkt bei plan project per Fax (0221-2581497) oder per Mail info@plan-project.com bestellen.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.